Mega-Fusion im Schuhhandel: Die Verbundgruppe Anwr steigt mehrheitlich beim Mitbewerber Garant Schuh ein. Damit will Anwr vor allem die Auslandsexpansion vorantreiben.

Die Anwr-Gruppe erwirbt 70 Prozent der Aktien von Garant Schuh und wird den übrigen Anteilseignern ein Pflichtangebot machen, teilten beide Seiten mit. Über den fälligen Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Anwr begründete die Übernahme damit, dass die in einem Insolvenzverfahren sanierte Garant AG der "strategische Schlüssel" sei, um die Internationalisierung voranzubringen.

Garant soll eigenständig bleiben

Die Garant-Gruppe ist in 19 Ländern vertreten und macht nur 30 Prozent ihres Umsatzes in Deutsgchlandarkt. Sie soll im neuen Unternehmen eine eigenständige Position beibehalten, hieß es.

Das internationale Geschäft solle künftig von Düsseldorf geführt werden. Zusammengelegt werden die Auslandsaktivitäten, die Finanzdienstleistungen und der Handel mit Sportschuhen.