Der Arcandor-Aufsichtsrat preist den „bedingungslosen Einsatz" des umstrittenen Managers. Die bestehende Beteiligungsstruktur des Konzerns soll beibehalten werden.

In einer Pressemitteilung stellt der Touristik- und Handelskonzern den Weggang des Konzernlenkers Middelhof als eine natürliche Entwicklung dar: „Dr. Thomas Middelhoff wäre wie angekündigt spätestens Ende 2009 aus dem Unternehmen ausgeschieden."

Nach den „erfolgreichen Sanierungsschritten" und der „Neuausrichtung des Konzerns" starte die Arcandor AG 2009 mit dem Middelhof-Nachfolger Karl-Gerhard Eick in eine „neue Phase der langfristigen unternehmerischen Gestaltung."

Beteiligungsstruktur zunächst unverändert

Der Noch-Telekom-Manager soll laut Aufsichtsratsvorsitzender Friedrich Carl Janssen die künftige Unternehmensentwicklung „unter Beibehaltung der bestehenden Beteiligungsstruktur" gewährleisten.

Thomas Middelhoff wird zum 1. März 2009 sein Amt als Vorstandsvorsitzender der Arcandor AG an Eick übergeben, der am heutigen Donnerstag vom Aufsichtsrat als künftiger Vorstandvorsitzender berufen wurde.

Die Position von Marc Sommer als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Arcandor AG bleibt davon unberührt.