Die deutschen Unternehmen messen der Anbahnung und Abwicklung von Geschäften im Internet eine stark wachsende Bedeutung zu. Allerdings müssen die Mitarbeiter im Umgang mit der neuen Technologie ausreichend geschult werden.

Die deutschen Unternehmen messen der Anbahnung und Abwicklung von Geschäften im Internet eine stark wachsende Bedeutung zu. Allerdings müssen die Mitarbeiter im Umgang mit der neuen Technologie ausreichend geschult werden. Auch fehlt es den meisten Unternehmen an umfassenden Strategien und klar formulierten Zielen, heisst es in einer Studie der Unternehmensberatung Arthur D. Little bei 300 mittelständischen und Grossunternehmen.

Obwohl alle befragten Unternehmen im Netz mit einer Website präsent waren, konnte nur ein Drittel die derzeitigen E-Business-Aktivitäten bewerten beziehungsweise einschätzen. Insgesamt zeigt die Studie, dass die Haltung vieler Unternehmen eher abwartend ist und umfassender E-Marketing-Ansatz fehlt.

Gründe dafür sieht Arthur D. Little einerseits an unzureichendem unternehmensinternen "Verkauf" der neuen Technologie und an dem mangelndem Verständnis dafür, welchen Wandel E-Commerce mit sich bringen wird.

"Es ist von entscheidender Bedeutung, dass E-Lösungen frühzeitig im Unternehmen "zum Anfassen" geboten werden", sagt Matthias von Bechtolsheim, der bei Arthur D. Little den Geschäftsbereich E-Business und Information Management verantwortet. "Das Thema muss von oben herunter im Unternehmen verankert werden. Workshops auf Vorstandsebene oder die Teilnahme des Vorstands an Online-Auktionen sind Beispiele. Es gibt viele einfache Beispiele, um an die neue Technik heranzuführen. Aber gerade dieses sind entscheidend", so Bechtolsheim.

Als weitere Erfolgsfaktoren mit E-Commerce nennt die Unternehmensberatung Qualifikationsprogramme für das mittlere Management, insbesondere für ältere Mitarbeiter, die mit dem Thema weniger vertraut sind. Um den Markt zu beobachten, müsste in den Unternehmensbereichen - beispielsweise in der Beschaffung - dann Mitarbeiter bestimmt werden, die "heiss" auf das Thema sind und kontinuerlich nach Themen Ausschau halten, die eigenen Prozesse zu verbessern. (KC)


KONTAKT:

Arthur D. Little
Uta Schulenburg
Tel. 0611-7148163
Fax 0611-7148295
Internet: www.arthurdlittle.com