Das Internet-Auktions- und Handelshaus Atrada.de will sein Power-Buying-Angebot durch alle Gerichtsinstanzen verteidigen und zur Not sogar ins Ausland gehen, wenn es juristisch verlieren sollte, kündigte Dr. Raufer, Mitgründer und Vorstand des Unternehmens, auf der CeBIT im Gespräch mit CYbiz an.

Das Internet-Auktions- und Handelshaus Atrada.de will sein Power-Buying-Angebot durch alle Gerichtsinstanzen verteidigen und zur Not sogar ins Ausland gehen, wenn es juristisch verlieren sollte, kündigte Dr. Raufer, Mitgründer und Vorstand des Unternehmens, auf der CeBIT im Gespräch mit CYbiz an.

Gegen diese Handelsform, bei der ein Produkt umso billiger wird, je mehr Kaufinteressenten sich innerhalb eines bestimmten Zeitraums für den Kauf entscheiden, hat der VW- und Audi-Händlerverband vor dem Landgericht Nürnberg erst kürzlich eine einstweilige Verfügung erwirkt (siehe cybiz.de vom 14.02.2000). Auslöser dafür waren 30 VW-Lupo, die Atrada.de per Power-Buying zum Verkauf angeboten hatte.

KONTAKT:

Internet: www.atrada.de