Nun fällt er wohl wirklich, der letzte Vorhang: Woolworth wird in Großbritannien bis zum 5. Januar 2009 alle Filialen schließen, falls sich nicht doch noch ein Käufer findet. 

Alle 807 Läden des insolventen britischen Einzelhandelsunternehmens Woolworths Group plc werden am 5. Januar schließen, wenn bis dahin kein Käufer gefunden ist.

Einige Läden werden schon am 27. Dezember das letzte Mal öffnen, bestätigt die Unternehmensberatung Deloitte, die die Insolvenzverwaltung des britischen Handelsunternehmens übernommen hat. Durch die Schließung würden rund 27.000 Woolworths-Mitarbeiter auf der Insel ihren Arbeitsplatz verlieren.

Zwischen Woolworth Deutschland und der britischen Handelskette besteht keine gesellschaftsrechtliche Verbindung. "Das britische Unternehmen ist weder ein Mutter-, Schwester-, noch ein Tochterunternehmen", betont die DWW Woolworth Deutschland GmbH & Co. KG in einer Pressemitteilung. Vielmehr befinde sich das Handelsunternehmen in Deutschland und Österreich auf Konsolidierungskurs und sei positiv in das diesjährige Weihnachtsgeschäft gestartet.