E-Business verspricht dem Mittelstand große Wachstumspotenziale. Trotzdem zögern Unternehmen bis 250 Mitarbeiter/-innen immer noch mit einer konsequenten Umsetzung von E-Business Anwendungen.

E-Business verspricht dem Mittelstand große Wachstumspotenziale. Trotzdem zögern Unternehmen bis 250 Mitarbeiter/-innen immer noch mit einer konsequenten Umsetzung von E-Business Anwendungen. Zu den Gründen, die eine entschiedene Realisierung von E-Business-Strategien in mittelständischen Unternehmen hemmen, zählen neben fehlenden Kenntnissen in der technischen Umsetzung besonders Fragen im Bezug auf Sicherheit und allgemeine Know-how-Defizite.

Um den Einstig in eine umfassende E-Business-Integration in Unternehmen zu beschleunigen, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (bmb+f) das Projekt ECAMUN, das gemeinsam von der Kölner Unternehmensberatung TA Telearbeit GmbH und der Gesellschaft für betriebliche Zukunftsgestaltung mbH durchgeführt wird. Unternehmen, deren E-Business-Aktivitäten noch in den Kinderschuhen stecken, können sich noch bis heute (18. Mai 2001) bei der TA Telearbeit GmbH melden um ihr Interesse an einer Zusammenarbeit zu bekunden. Im Rahmen des Projektes werden die E-Business Ansätze in den Unternehmen untersucht und bewertet.

In einem weiteren Schritt werden Strategien entwickelt, die eine tragfähige E-Business-Lösung in den Unternehmen schaffen sollen. Gesucht werden 5-6 Unternehmen, die im Rahmen des Projektes intensiv auf ihrem Weg zu einer stabilen E-Business-Integration betreut werden. Unter www.ta-telearbeit.de können sich interessierte Unternehmen einen Bewerberbogen downloaden. (DS)


KONTAKT:

TA Telearbeit GmbH
Ingo Mielke
Claudius-Dornier-Straße 1
50829 Köln
Tel. 0221/95693-0
E-Mail: im@ta-telearbeit.de
Internet: www.ta-telearbeit.de