Die BMW Group startet am 1. Juli 2000 eine weltweit einheitliche E-Commerce-Lösung für alle Aspekte, die mit der Anbahnung eines Kaufvertrages zusammenhängen.

Die BMW Group startet am 1. Juli 2000 eine weltweit einheitliche E-Commerce-Lösung für alle Aspekte, die mit der Anbahnung eines Kaufvertrages zusammenhängen.

Die E-Commerce-Lösung von BMW dem Kunden die Kaufentscheidung für ein neues Fahrzeug im Internet erleichtern. Das System ist für Automobile und Motorräder der Marke BMW sowie für die Marke "Mini" angelegt.

Für die im Sommer beginnende Implementierung wurden der französische Markt, stellvertretend für Europa, und der südafrikanische als Testfeld für außereuropäische Märkte festgelegt. Ziel der Pilotphase ist es, Erfahrungen für die Umsetzung in weiteren Ländern zu sammeln. Die übrigen teilnehmenden Märkte sollen bis spätestens Mitte 2001 komplett in das System integriert werden. Ein wesentlicher Aspekt des internationalen Ansatzes ist der hohe Standardisierungsgrad der Geschäftsprozesse, der eingesetzten Technologien und Systeme.

Im deutschen Markt wird BMW im Jahr 2001 seine bereits bestehende Online-Anwendung der Kaufentscheidungs-Phase mit den internationalen Modulen anreichern. Dazu gehört beispielsweise der "Car Configurator", mit dem der Internet-Nutzer sein Wunschfahrzeug hundertprozentig baubar konfigurieren kann.

Ein weiteres Modul, die Händler-Suchmaschine, soll den Internet-Kunden dabei unterstützen, den richtigen, von ihm gewünschten BMW-Vertragshändler für die Kontaktaufnahme, die Durchführung einer Probefahrt und den Vertragsabschluss zu finden. Der Kunde kann seinen Händler definieren, z.B. in der Nähe seines Wohnortes oder in der Nähe seines Büros.

Ziel des gesamten Systems ist es, den Kaufprozess für die BMW-Kunden zu vereinfachen und sie mit allen wichtigen Informationen zu versorgen, die sie für das abschließende Gespräch mit dem Händler benötigen. Die BMW-Händler, die an diesem Angebot teilnehmen, haben über ein Händlerportal Zugriff auf alle Online-Kundenanfragen. So soll die schnelle Bearbeitung der Kundenanfragen sichergestellt werden.

Die Lösung wurde mit der BMW-Tochtergesellschaft Softlab als Generalunternehmer und weiteren Partnern realisiert, u.a. Kabel New Media. Um den Lösungsansatz marktübergreifend sowohl im Fahrzeug- als auch im Motorradgeschäft schnell einsetzen zu können, wurde eine hohe Standardisierung angestrebt. Lokale Anpassungen erfolgen im Wesentlichen auf der Oberfläche, während darunter liegende Geschäftsprozesse, eingesetzte Technologien und Systeme weitgehend standardisiert sind, auch um zukünftige Erweiterungen zu erleichtern.

Die Erweiterung um weitere Angebote mit hohem Kundennutzen ist geplant, u.a. umfassende Finanzangebote sowie Online-Servicevereinbarungen.


KONTAKT:

Bayerische Motoren Werke AG - BMW
Petuelring 130
80788 München
Tel. 089-38223021