Einen enormen Besucherzuspruch konnte der dritte BayernOnline-Kongress am 6. und 7. Juli in München verzeichnen.

Einen enormen Besucherzuspruch konnte der dritte BayernOnline-Kongress am 6. und 7. Juli in München verzeichnen. Mit der Verdoppelung allein der Vortragsbesucher auf 1.500 Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr und insgesamt mehr als 2.000 Ausstellungsbesuchern zeigten sich die Veranstalter mehr als zufrieden.

"Das große Interesse an den Vorträgen und der Ausstellung bestätigt den BayernOnline-Kongress als sinnvolle und notwendige Ergänzung zu existierenden Fachmesse-Veranstaltungen der Informationstechnologie. Eine solch gezielte, verständliche Ansprache von Mittelstand, Verwaltung und Bevölkerung können andere Veranstaltungen für reines Fachpublikum nicht leisten," betonte Kongress-Sprecher Professor Ingolf Ruge. Als deutschlandweit erste gemeinschaftliche Initiative von Wirtschaft, Wissenschaft und Regierung hat BayernOnline mit dem Kongress sein Ziel voll erreicht: die anschauliche und praxisbezogene Präsentation neuer elektronischer Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten für Bayerns Bürger.

Höhepunkt des diesjährigen Kongresses war die Vorstellung des "Virtuellen Marktplatzes Bayern". Die Übergabe und erste Vorführung des Portal-Prototyps an Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber zeigte die Möglichkeiten, die sich der Bevölkerung schon in Kürze unter der Adresse www.baynet.de bieten werden. Ein buntes Markttreiben im Netz mit Angeboten vom mittelständischen Regionalanbieter bis hin zur örtlichen Behörde.

Im kommenden Jahr wird der BayernOnline-Kongress am 3./4. Juli wiederum im Internationalen Congress Center der Messe München stattfinden.

Weitere Kongress-Informationen sowie die Vortragsunterlagen aller Kongress-Referenten sind unter www.bayernonline.de zu finden. (RS)

HINTERGRUND:

1994 auf Anregung der bayerischen Staatsregierung gegründet, war BayernOnline die deutschlandweit erste Initiative zur Förderung der Informationstechnologie. Ziel des jährlich stattfindenden BayernOnline-Kongresses ist es, Informations- und Kommunikations-Anwendungen aus allen Bereichen des privaten und beruflichen Alltags über Vorträge und Ausstellung dem Fachpublikum und Laien verständlich zu machen und zur beschleunigten Markteinführung beizutragen. Veranstalter ist die BayernOnline-Kongress GbR mit Haftungsbeschränkung, zu deren Mitgliedern Alcatel, Cisco, DCI, debis Systemhaus, Deutsche Telekom , F.A.S.T., Hewlett-Packard, Loewe, Microsoft, Openshop, Oracle, SAP, Siemens, S-Finanzgruppe Bayern, top elf sowie Viag Interkom zählen. Die Geschäftsführung für den diesjährigen Kongress hat F.A.S.T.