Die TMI-Gruppe einigt sich mit einigen wichtigen Elektronik-Fachmärkten, die Zusammenarbeit fortzuführen.

Die TMI Top Music International Vertriebs GmbH hat sich mit "wesentlichen Fachmärkten" auf eine Fortführung der Zusammenarbeit geeinigt. Das teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Christopher Seagon am Donnerstag in Köln mit.

Der Mediengroßhändler wird nun weiter namhafte Fachmärkte - darunter Euronics, EP und Pro Markt Berlin - mit Medien wie DVDs, CDs, Software, Computerspiele und Bücher beliefern.

"Damit ist ein wichtiger Schritt hin zur Stabilisierung des Geschäftsbetriebes der TMI-Gruppe gelungen", sagt  Seagon. Er zeigte sich zuversichtlich, dass weitere Kunden dem Beispiel der Fachmärkte folgen werden und die Kundenbeziehung zu TMI aufrecht erhalten oder wieder aufnehmen werden. Zurzeit finden dazu weitere Gespräche mit zahlreichen Kunden der TMI sowie mit Banken und Lieferanten statt.

Interesse von Investoren an der TMI Gruppe bekundet

"Von diesem ersten Zwischenergebnis geht vor allem für unser Kerngeschäft ein positives Signal aus", sagt Steffen Erhardt, Geschäftsführer Vertrieb bei TMI. Parallel bereitet Seagon den Investorenprozess vor. „Wir haben Anfragen sowohl von strategischen und als auch von Finanzinvestoren, die Interesse an der Übernahme der TMI Gruppe bekundet haben", sagt Seagon. Ergebnisse seien aber nicht vor Ende Dezember zu erwarten. Ziel des vorläufigen Insolvenzverwalters sei es, die erhaltensfähigen Teilbereiche und so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten.

Die TMI Top Music International Vertriebs GmbH, St. Leon-Rot, die TMI Bremen GmbH und die Holdinggesellschaft EDG Entertainment Distribution Group GmbH hatten am 29. September beim zuständigen Amtsgericht Heidelberg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Insolvenzgericht hatte den Heidelberger Rechtsanwalt Christopher Seagon zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Fullfillment im Online-Handel mit Musik, Hörbüchern, DVD & Co.

Die seit 1989 im Bereich Großhandel mit Medienprodukten (Bücher/Hörbücher, DVD, CD, Software/Games), Logistikdienstleistungen für den stationären Handel und dem Fulfillment für den Online-Handel tätige Unternehmensgruppe erwirtschaftete zuletzt mit rund 500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 280 Millionen Euro. Neben ihrem Hauptsitz in St. Leon-Rot verfügt sie über Standorte in Bremen und Alsdorf.

Der Ausliefierungsstop der TMI-Gruppe hatte die Thalia-Tocher Buch.de zu am 21. Oktober zu einer Gewinnwarnung veranlasst, da das Unternehmen das Weihnachstgeschäft bedroht sah.