Bill Gates (44), Gründer des größten Softwarekonzerns der Welt, der Microsoft Corp. im amerikanischen Redmond (Washington), hat mit sofortiger Wirkung sein Amt als Vorstandsvorsitzender an seinen Freund Steve Ballmer weitergegeben.

Bill Gates (44), Gründer des größten Softwarekonzerns der Welt, der Microsoft Corp. im amerikanischen Redmond (Washington), hat mit sofortiger Wirkung sein Amt als Vorstandsvorsitzender an seinen Freund Steve Ballmer weitergegeben. Ballmer war schon zuvor Präsident von Microsoft und zweiter Mann hinter Gates, der selbst Verwaltungsratsvorsitzender der Microsoft Corp. bleibt. Ballmer gilt als Stratege und Macher.

Pressemitteilungen zufolge hat Gates die kaufmännische Geschäftsführung von Microsoft abgegeben, um sich als Chief Software Architect auf die Arbeit an der nächsten Generation des Betriebssystems Windows als Internet-Plattform zu konzentrieren. Dieser Schachzug soll dem angeschlagenen Konzern neuen Schwung geben. Microsoft steht unter massivem Druck durch ein Kartellverfahren in Washington. Die amerikanische Regierung wolle in dem Verfahren die Aufspaltung des Softwareriesens in mindestens zwei Unternehmen.