Die Biodata Information Technology AG hat beim zuständigen Amtsgericht in Korbach die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt.

Die Biodata Information Technology AG hat beim zuständigen Amtsgericht in Korbach die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt.

Gleichzeitig laufen Verhandlungen zur Sicherung einer positiven Fortführung. In der Unternehmensführung verfolgt man das Ziel, in Kürze konkrete Ergebnisse vorlegen zu können, um die Liquidität zu sichern. Mit dem Insolvenzverwalter wird die Restrukturierung des Unternehmens angestrebt.

Bereits am 30.10.2001 hatten Wirtschaftsprüfer die Überschuldung Biodatas festgestellt. Das Ergebnis der Prüfung ergab einen Wertberichtigungsbedarf von deutlich mehr als 40 Mio. Euro. Der Wertberichtigungsbedarf stand im Zusammenhang mit einem erheblichen Abwertungsbedarf bei Anteilen und Ausleihungen sowie Forderungen an verbundene Unternehmen. Der Abwertungsbedarf war Folge von nicht werthaltigen Forderungen der Tochtergesellschaften. In diesem Zusammenhang wurden zudem Unregelmäßigkeiten bei der Umsatzregulierung von Tochtergesellschaften festgestellt.

Ob die Verhandlungen zur Sicherung der Liquidität Erfolg haben werden, ist als unwahrscheinlich zu bezeichnen. Biodata hatte in der Vergangenheit nicht nur mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen, sondern auch mit internen Streitereien. Die Schadensersatzklage gegen frühere Mitarbeiter des Vorstands hat dem Image des Unternehmens Schaden zugefügt. Den Mitgliedern des Vorstands wurde vorgeworfen, sie hätten einen Großauftrag in Australien gemeldet, der gar nicht zu Stande gekommen ist. Dadurch sei Biodata ein Schaden in Höhe von 4,4 Mio. USD entstanden.(AP)


FIRMENPROFIL:

Die Biodata Information Technology AG ist Spezialist für Netzwerk-, PC- und Telekommunikationssicherheit. Das Unternehmen entwickelt, produziert, vertreibt und betreut eigene Sicherheitsprodukte wie Internet-Firewalls, High-Speed-Daten- und VPN-Verschlüsselungslösungen, PKI-Systeme und - Anwendungen, Content-Security-Lösungen sowie Überwachungshardware für IP-basierte Netze. Referenzkunden sind Unternehmen wie Daimler-Chrysler, Sony, IBM, Dresdner Bank und Deutsche Bundesbank.


KONTAKT:

Biodata Information Technology AG
Heiko Scholz
Burg Lichtenfels
35104 Lichtenfels
Tel. 06454-9120118
Fax 06454-9120180
E-Mail: heiko.scholz@biodata.com
Internet: www.biodata.com