Der Kölner Sender RTL will seine Marketing-, Merchandising- und sämtliche Multimedia-Aktivitäten ausgliedern und an die Börse bringen.

Der Kölner Sender RTL will seine Marketing-, Merchandising- und sämtliche Multimedia-Aktivitäten ausgliedern und an die Börse bringen.

Nach Pressemitteilungen soll im April dieses Jahres ein Unternehmen namens RTL New Media gegründet werden. Ein Börsengang sei im Frühherbst geplant. Damit wolle der RTL-Eigner CLT-UFA einen dreistelligen Millionenbetrag erlösen, um weitere Firmenkäufe zu finanzieren.

Unter dem Dach der RTL Media AG werden im Einzelnen die RTL-Töchter hop House of Promotion (Marketing), RTL Enterpreises (Merchandising), RTL Multimedia (Teletext), RTL Club, RTL World (geplanter Digitalsender) RTL.de und RTL news.de vereinigt. Am Online-Auktionshaus Andsold, das derzeit zu jeweils 50 Prozent den Konzernen Grunder + Jahr und Bertelsmann gehört, will sich RTL mit 33 Prozent beteiligen. Geplant sei, RTL.de zu einem der größten Internet-Portale der virtuellen Welt auszubauen. Chef des Unternehmens soll der bisherige RTL-Generalsektretär Thomas Hesse werden, der bis dato den Bereich Multimedia verantwortete.