Die Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) in Europa zeichnet nach Angaben der Europäischen Union (EU) für die Hälfte des europäischen Produktivitätszuwachses verantwortlich. In der Europäischen Union haben Unternehmen, Privatverbraucher und der öffentliche Sektor im Jahr 2006 insgesamt 649 Mrd. Euro für IT und Telekommunikation ausgegeben.

Die Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) in Europa zeichnet nach Angaben der Europäischen Union (EU) für die Hälfte des europäischen Produktivitätszuwachses verantwortlich. In der Europäischen Union haben Unternehmen, Privatverbraucher und der öffentliche Sektor im Jahr 2006 insgesamt 649 Mrd. Euro für IT und Telekommunikation ausgegeben. Bis zum Jahr 2013 steckt die Europäische Union (EU) über neun Mrd. Euro in die Förderung und Forschung von ITK-Projekten, um den Sektor weiter zu stärken. Die Initiative Europäische Informationsgesellschaft 2010 (i2010), die die Grundlage für die Forschungsförderung bildet, liegt nach Ansicht von EU-Kommissarin Viviane Reding nach nur zwei Jahren bereits über dem Soll. (KC)