Mit einem kuriosen Minibrowser hat sich der Begründer des ehemaligen britischen Internet-Service-Providers Freeserve Ajaz Ahmed zurückgemeldet. Die von ihm entwickelte Applikation mit dem Namen Browzar ermöglicht Nutzern im Internet zu surfen, ohne dass besuchte Seiten, Cookies oder andere persönliche Formulardaten auf dem verwendeten Computer aufgezeichnet werden.

Mit einem kuriosen Minibrowser hat sich der Begründer des ehemaligen britischen Internet-Service-Providers Freeserve Ajaz Ahmed zurückgemeldet. Die von ihm entwickelte Applikation mit dem Namen Browzar ermöglicht Nutzern im Internet zu surfen, ohne dass besuchte Seiten, Cookies oder andere persönliche Formulardaten auf dem verwendeten Computer aufgezeichnet werden. Der gerade einmal 264 Kilobyte kleine Gratisbrowser kommt ohne Cache oder History-Funktionen aus und ist als Zusatzbrowser zu verwendeten Surfprogrammen gedacht, wenn Anwender ihre Privatsphäre wahren wollen. (KC)