Nur eine unternehmensweite Ausrichtung eines Data Warehouse bietet den schnellsten ROI (return of investment), also die höchste Kapitalrendite, sowie den bestmöglichen Informations-Wert.

Nur eine unternehmensweite Ausrichtung eines Data Warehouse bietet den schnellsten ROI (return of investment), also die höchste Kapitalrendite, sowie den bestmöglichen Informations-Wert.

Dieser Auffassung ist Paul Westermann, Autor des Buches "Erfolgsfaktor Data Warehousing", das im Deutschen Fachverlag erschienen ist.

Nach einem umfassenden Einblick in die Geschichte und Entstehung des Data Warehousing, geht Westermann ganz besonders auf sein "Lieblingskind", dem Enterprise Data Warehouse ein, das sich gerade für den Einsatz in zentral gesteuerten und verwalteten Unternehmen anbietet.

Welche Unterschiede bestehen zwischen einem Data Mart und einem Data Warehouse? Den Antworten widmet Westerman einen Großteil seines Werkes, da für ihn Data Marts in der Regel zur Verwaltung kleinerer Datenmengen eingesetzt werden sollten. Erst das Zusammensetzen der verschiedenen Teilmengen ergibt das Gerüst für ein unternehmensweites Data-Warehouse.

Wie es in den vielen Anwendungsbereichen des Einzelhandels funktioniert, beschreibt Westermann allen Entscheidungsträgern der Branche anhand von Fallbeispielen und gibt praktische Tipps mit auf den Weg: Dazu gehören Grundlagen der Projektplanung, Business Exploration, Business Case Study sowie die ROI-Analyse.

Seine wichtigsten Erfahrungen hat Paul Westermann bei Wal-Mart gesammelt. Nach mehreren Zwischenstationen bei verschiedenen europäischen Handels-Unternehmen arbeitet der Autor heute als Decision Support Marketing Manager für Compaq in Houston, Texas. KM

Erfolgsfaktor Data Warehousing
Lernen von Wal-Mart & Co.
Paul Westermann
ISBN 3-87150-623-0
DM 98,00
Internet: http://www.dfv.de