Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft haben den Bundesverband für E-Commerce, kurz BEC, gegründet. Das Ziel: Die Interessen bestehender und zukünftiger E-Commerce-Anbieter und -Nutzer zu fördern und zu koordinieren.

Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft haben den Bundesverband für E-Commerce, kurz BEC, gegründet. Das Ziel: Die Interessen bestehender und zukünftiger E-Commerce-Anbieter und -Nutzer zu fördern und zu koordinieren.

Die jüngsten Entwicklungen kommentiert Dr. Frank Zisowski, Vorstandsvorsitzender des BEC und auf E-Business spezialisierter Rechtsanwalt: „In den letzten Monaten hatten einige Online-Anbieter mit Liquiditätsproblemen zu kämpfen. Doch trotz dieser Gewitterwolken baut sich das Internet zügig zur Handelsplattform aus. Was jetzt zählt, sind zuverlässige Informationen rund um den elektronischen Vertrieb.“ Im Vergleich zu anderen Institutionen deckt der Verband die gesamte Wertschöpfungskette ab: Um Unternehmen umfassend zu beraten und zu informieren, setzen Zisowski und seine Vorstandskollegen auf das 5-Säulen-Prinzip: Die Kernbereiche des E-Commerce - Anbieter und Software sowie Marketing, Recht und Logistik - stehen auf dem Aktivitätenplan des BEC an oberster Stelle und sind Inhalt der ersten Arbeitskreise.

Die Geschäftsstelle des BEC nahm jetzt ihre Arbeit im Medienzentrum Duisburg auf. Aufgabe ist unter anderem die Organisation von Workshops: Unter der Betreuung einzelner Verbandsgründer erarbeiten Mitglieder und ausgewählte Gäste Themen wie „Security und Cyberbanking“, „B2B-Marktplatz“ sowie „20 Schritte zum erfolgreichen E-Commerce“. Für alle drei Workshops sucht Zisowski noch engagierte Teilnehmer. Interessierte können sich direkt an den Bundesverband E-Commerce wenden. Ansprechpartnerin im Duisburger Medienzentrum ist Ingrid Hentschel (Tel. 0203-30511-234).

Im Rahmen dieser und zukünftiger Arbeitskreise entwickelt der Verband einen Ehrenkodex für den Bereich E-Commerce und fördert wissenschaftliche Projekte zum Thema E-Business. Außerdem gehört es zu den Zielen, Frühinformationssysteme aufzustellen, um neue Entwicklungen zu begleiten und Regelungslücken aufzuzeigen. Die Lobbyarbeit in Bezug auf Rechtssicherheit für Anbieter und Nutzer bildet einen weiteren Schwerpunkt der Verbandsaktivitäten.

Vorstandsmitglieder des BEC sind:
* Dr. Frank Zisowski, Vorstandsvorsitzender, Rechtsanwälte Zisowski-Armgardt-Stamm, Duisburg
* Gerd Schneider, stellvertretender Vorsitzender, IdentCo. Autoteile AG, Hürth
* Andreas Krawczik, re-tronic GmbH, Duisburg
* Bettina Kuhlen-Müller, Karstadt Warenhaus AG, Essen
* Martin Lynen, BOV AG, Essen
* Karsten Mühlhaus, Mühlhaus & Moers, Agentur für Kommunikation GmbH, Köln
* Felix Scherberich, Fiege Deutschland GmbH & Co.KG, Gronau
* Dr. Bruno Wüst, EuroConService GmbH, Consulting, Service and Management, Köln (DS)


KONTAKT:

Bundesverband E-Commerce - BEC
Ingrid Hentschel
Falkstraße 73-77
47058 Duisburg
Tel. 0203-30511234
Fax 0203-30511239
E-Mail: hentschel@bv-ecom.de
Internet: www.bv-ecom.de