Nach drei Jahren rückläufiger Verkäufe soll in 2004 und in den Folgejahren die Nachfrage nach ERP-Systemen wieder ansteigen. Grund genug für CYbiz und mediaone die Studie "Marktüberblick ERP-Software" zum Februar komplett aktualisiert vorzulegen. Jetzt beginnt die Vorerhebung.

Nach drei Jahren rückläufiger Verkäufe soll in 2004 und in den Folgejahren die Nachfrage nach ERP-Systemen wieder ansteigen. Ursache für diese Entwicklung sehen die Experten im steigenden Einsatz solcher Systeme in der mittelständischen Industrie. Grund genug für CYbiz und mediaone die Studie "Marktüberblick ERP-Software" zum Februar komplett aktualisiert vorzulegen. Jetzt beginnt die Vorerhebung.

Ziel ist es - wie bereits bei der ersten ERP-Studie - einen umfassenden Marktüberblick der wichtigsten Hersteller, ihrer Produkte sowie deren Leistungsfähigkeit zu erstellen. Charakterisiert, beschrieben und bewertet werden dabei rund 70 Software-Lösungen in über 250 Kategorien, die das entsprechende Leistungsvermögen ausführlich darstellen.

Dabei werden Zielgruppen, Branchen, Funktionen und Features genauso ermittelt, wie Referenzen, Anzahl der verkauften Lizenzen, Datenbankanbindungen sowie Kosten für Lizenzen, Gebühren, Integration, Support und Maintenance sowie die Unterstützung relevanter Schnittstellen und Standards wie beispielsweise Webservices oder andere Integrationstechnologien.

Besonders auf die Funktionen und Features für die Pflege und Management der Kundenbeziehungen (CRM Customer Relationship Management), für "PPS Produktion Planung Steuerung" sowie für E-Procurement und Sourcing wird in der neuen Ausgabe ein Schwerpunkt gelegt. Denn generell prägen neue Herausforderungen den Markt der ERP-Tools. Die steigende Vernetzung der Unternehmen nach innen und außen, das Verschwinden der Unternehmensgrenzen, neue Anforderungen durch E-Business sowie zunehmender Kosten- und Wettbewerbsdruck sowie die steigende Integration von Business-Software sorgen für neue Produktphilosophien.

Die unterschiedlichen Lizenz- und Nebenkosten werden ebenfalls einer Prüfung unterzogen - ein Bereich, in dem sich viele Hersteller bislang eher bedeckt halten. Neu ist weiter, dass im Rahmen eines Rankings die besten Produkte im jeweiligen Preissegment ermittelt werden.

Hersteller entsprechender Software-Lösungen können ab sofort den Erhebungsbogen unter www.mediaone-hh.de abrufen. Die Teilnahme an der Erhebung ist kostenlos. Da sich die Studien ausschließlich über ihren Verkauf finanzieren, weder Sponsoren noch Werbekunden eingebunden werden, gelten sie als eine der wenigen unabhängigen Marktanalysen in diesem Bereich.

Die Studie erscheint zum 23.02.2003 und ist gegen eine Schutzgebühr von Euro 156,-- unter http://www.mediaone-hh.de erhältlich. Wer bis zum 23.02. bestellt, kommt in den Genuss eines Subskriptionspreises von Euro142,--. Zur Veröffentlichung ist außerdem ein Workshop zum Thema "Richtige Auswahl und erfolgreicher Einsatz von ERP-Systemen" geplant.

Gleichzeitig rufen wir die Leser auf, ihre positiven wie negativen Erfahrungen mit ERP-Software, deren Funktionen und Features, sowie mit deren Implementierung und Integration zu schildern. Gerne auch vertraulich per E-Mail an olaf.deininger@mediaone-hh.de

Weiter in Vorbereitung ist ein Marktüberblick zu CRM-Software. Auch hier können entsprechende Hersteller einen Erhebungsbogen unter der oben genannten Web-Adresse abrufen.

In dem in 2003 erschienenen "Marktüberblick ERP-Software" wurden über 70 ERP-Produkte einem intensiven Check unterzogen, analysiert und in über 100 Kategorien bewertet. Daraus wurde nun eine Studie, die auf über 120 Seiten einen ersten umfassenden Marktüberblick der wichtigsten Hersteller und ihrer Produkte sowie deren Leistungsfähigkeit bietet. Studie "ERP - Enterprise Ressource Planning: Marktübersicht, Produkteigenschaften und Perspektiven - 70 Tools - Trends Hintergrundinterviews", Schutzgebühr 138 Euro (brutto), zu bestellen bei www.mediaone-hh.de. (KC)


KONTAKT:

mediaone
Internet: www.mediaone-hh.de