Eine Einkaufskooperation von vier Lebensmittelhändlern sorgt für Bewegung auf dem europäischen Markt. Die Rewe gehört zu dem Bündnis und stellt dessen Präsidenten.

Vier große europäische Lebensmittelhändler kooperieren künftig miteinander. Colruyt (Belgien), Conad (Italien), die Coop-Gruppe (Schweiz) sowie die deutsche Rewe Group haben die neue strategische Allianz Core. Sitz des Bündnisses ist Sitz in Brüssel. Core hat die Rechtsform einer belgischen Genossenschaft, teilt Rewe mit.

Der zusammengerechnete Umsatz der vier unabhängigen Handelsunternehmen betrug im Geschäftsjahr 2013 rund 88 Milliarden Euro. Das entspricht einem Marktanteil in Europa von rund 6,7 Prozent. Die Allianz ist in 18 Ländern Europas präsent, in denen insgesamt rund 20.000 Märkte betrieben werden.

Partnerschaften mit der Industrie geplant

Zum Präsidenten der Allianz haben die Unternehmen den Rewe-Vorstandsvorsitzenden Alain Caparros ernannt. Zum General Manager von Core wurde Gianluigi Ferrari bestimmt. "Durch gemeinsamen Einkauf wollen wir allen unseren Kunden noch bessere Preise bieten", sagte  Caparros. "Zugleich werden wir auch weiterhin starke internationale Partnerschaften insbesondere mit den Unternehmen der Lebensmittelindustrie aufbauen."

In den achtköpfigen Verwaltungsrat von Core haben die Allianzpartner folgende Mitglieder delegiert:

Francesco Pugliese und Mauro Lusetti (Conad), Frans Colruyt und Christophe Dehandschutter (Colruyt), Joos Sutter und Philipp Wyss (Coop) sowie die beiden Rewe-Manager Caparros und Manfred Esser.