Das Internet ist mittlerweile Heimstätte vieler verrückter Ideen und Projekte. Dass in dieser Hinsicht aber wohl noch lange nicht der Zenit erreicht ist, zeigt das Beispiel der jungen Chinesin Chen Xiao.

Das Internet ist mittlerweile Heimstätte vieler verrückter Ideen und Projekte. Dass in dieser Hinsicht aber wohl noch lange nicht der Zenit erreicht ist, zeigt das Beispiel der jungen Chinesin Chen Xiao. Seit Dezember vergangenen Jahres betreibt die 26-Jährige einen Online-Shop, der ein sehr spezielles Angebot für seine Kunden bereithält. Zu einem Preis von umgerechnet rund drei Dollar pro Stunde bietet das in Peking lebende Mädchen dort die eigene Lebenszeit zum Verkauf an. Wie Chen gegenüber CNN erklärt, erwerben Käufer mit der Zeit, für die sie bezahlt haben, auch das Recht, ihr Leben in diesem Zeitraum vollkommen frei nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Ausgenommen sind ihren eigenen Angaben zufolge lediglich solche Wünsche, die ein illegales, unmoralisches oder gewalttätiges Verhalten beinhalten.