Das Berliner Marktforschungsinstitut ComCult Research bietet seinen Kunden ein neues Marktforschungstool im Internet: Durch den Online-Bus von ComCult ist es nun möglich, auch bei einem kleinen Forschungsumfang einige Fragen mit auf den Weg zu schicken.

Das Berliner Marktforschungsinstitut ComCult Research bietet seinen Kunden ein neues Marktforschungstool im Internet: Durch den Online-Bus von ComCult ist es nun möglich, auch bei einem kleinen Forschungsumfang einige Fragen mit auf den Weg zu schicken.

Mit dem Online-Panel kann eine hohe Anzahl von Personen schnell und effizient befragt werden. Derzeit befinden sich 500 Probanden des ComCult-Online-Panels im Bus. Das Panel besteht aus einer festen Anzahl von registrierten Internet-Nutzern und bietet so einen repräsentativen Querschnitt der deutschen Internet-Gemeinde. Demnächst wird der Bus mit 1.000 Teilnehmern starten.

Der ComCult-Online-Bus tourt seit April 2000 durch die deutsche Internetgemeinde und geht Anfang August zum fünften Mal an den Sart. die Feldphase beträgt eine Woche, da so auch die Internet-Anwender befragt werden, die minestens einmal wöchentlich online sind. Die Auswertung der jeweils gebuchten Fragen erfolgt nach der einwöchigen Feldphase in Form eines Chartberichts mit Tabellenanhang. Um die Möglichkeiten des OnlineBus zu testen, gibt es in diesem Sommer bei einer Mindestbuchung von zwei Fragen eine weitere geschlossene Frage kostenlos. Pro Frage werden dem Nutzer 500 DM in Rechnung gestellt. (AH)>


KONTAKT:

ComCult Research
Alexander Raulfs
Tel. 030-69041128
E-Mail: araulfs@comcult.de
Internet: www.comcult.de