Gerade hat sich in Deutschland erst das sogenannte "Powershopping" oder "Powerbuying" als innovative - aber rechtlich nicht unumstrittene - Online-Handelsform durchgesetz, da hat sich RTL-Primus Power etwas Neues einfallen lassen: das "Container-Shopping".

Gerade hat sich in Deutschland erst das sogenannte "Powershopping" oder "Powerbuying" als innovative - aber rechtlich nicht unumstrittene - Online-Handelsform durchgesetz, da hat sich RTL-Primus Power etwas Neues einfallen lassen: das "Container-Shopping".

Genauso wie beim Powershopping schließen sich dabei die Verbraucher im Internet zu temporären Einkaufsgemeinschaften zusammen, um bessere Konditionen zu erzielen. Je größer die Einkaufsgruppen, desto stärker fallen die Preisnachlässe aus, die erzielt werden können. Beim Containershopping findet dieses System seine Perfektion darin, dass sämtliche Stufen des Zwischenhandels wegfallen. Die Kauf- bzw. Produktwünsche werden en gros gesammelt. Die Waren werden aber erst verschifft, wenn der Container durch ausreichende Kauforders voll ist. Einziger Nachteil dieser Handelsform: der Kunde muss etwa zwei Monate auf seine Ware(n) warten, erläutert Holger Twiehaus, Geschäftsführer von RTL-Primus Power.


KONTAKT:

RTL-PrimusPower
Heike Poganaz
Tel. 0221-3091110
E-Mail: poganaz@primus-online.de