Die Deutsche Post DHL hat die Anteile des Onlinesupermarkts Allyouneed von Mitgründer Christian Heitmeyer übernommen. Der Logistikdienstleister will damit den Lebensmittelversand weiterentwickeln. 

Die Deutsche Post DHL baut ihr Engagement im Lebensmittelversand aus:
Der Logistikdienstleister habe alle Anteile des Mitgründers Christian Heitmeyer von Allyouneed.com erworben, meldet das Unternehmen. Somit hält die Deutsche Post nun die Mehrheit an dem Onlinesupermarkt.

Allyouneed.com wurde 2010 von Christian Heitmeyer gemeinsam mit Jens Drubel gegründet. Im Dezember 2011 kam die Deutsche Post DHL als strategischer Investor hinzu. Christian Heitmeyer sehe seine Rolle als Initiator und Wegbereiter für Allyouneed.com erfüllt und wolle gerne als "E-Investor" weiter Unternehmertum in Deutschland fördern, heißt es. Vor Allyouneed.com hatte Heitmeyer bereits den Online-Shoppingclub brands4friends entwickelt, den Ende 2010  der Marktplatzbetreiber eBay gekauft hat.

DHL will Lebensmittelversand weiterentwickeln

"Nach der erfolgreichen Gründung zusammen mit Christian Heitmeyer möchten wir auch künftig als strategischer Investor der Allyouneed GmbH den Lebensmittelversand in Deutschland in enger Zusammenarbeit mit der Branche weiterentwickeln", sagt Andrej Busch, Chef von DHL Paket Deutschland.

"Hierzu wollen wir nicht nur Allyouneed.com mit unseren Partnern als Online-Marktplatz positionieren, sondern in diesem Kontext vor allem auch die logistische Infrastruktur für den Versand typischer Verbrauchsgüter des Alltags wie Lebensmittel oder Drogerieartikel weiterentwickeln." Allyouneed.com hat aktuell mehr als 16.000 Produkte im Sortiment, seit Kurzem auch Frischware.