Das traditionelle Familienunternehmen Marechal aus Lyon hat mit www.worldmarechal.com sein eigenes Start-up gegründet. Je nach Region ist die Website in französischer, englischer oder deutscher Sprache aufrufbar. Nach Großvaters Marechal Motto "Ist das Lager voll, ist der Verkäufer motiviert", steht ein komplettes Internet-Team bereit, dass dem Kunden die hochwertigen Produkte durch individuellen Kundenservice 'schmackhaft' machen soll.

Das traditionelle Familienunternehmen Marechal aus Lyon hat mit www.worldmarechal.com sein eigenes Start-up gegründet. Je nach Region ist die Website in französischer, englischer oder deutscher Sprache aufrufbar. Nach Großvaters Marechal Motto "Ist das Lager voll, ist der Verkäufer motiviert", steht ein komplettes Internet-Team bereit, dass dem Kunden die hochwertigen Produkte durch individuellen Kundenservice 'schmackhaft' machen soll.

Food-Manager, Herve Durozard, Wein-Manager, Philippe Nanteuil und Kooperationspartner, der Sommelier-Weltmeister von 1998, Markus Del Monego, sorgen gemeinsam mit Enkel, Gründer und geschäftsführendem Gesellschafter, Yvan Marechal, für den Mehrwert auf den Seiten von worldmarechal.com. Es gilt Gastronomen und Privatkunden die mehr als 100.000 vorrätigen Flaschen im realen Keller des Marechal Centre in Lyon 'schmackhaft' zu machen. Dazu gehören Degustationen, Preisaktionen, das richtige Essen zum richtigen Wein sowie eine individuelle Kundenbetreuung. Die Lieferungen werden innerhalb von 48 Stunden garantiert, und es besteht die Möglichkeit, auch nur eine Flasche zu bestellen.

Für den internationalen Manager von worldmarechal.com, Andreas Ansat, soll der Internet-Auftritt des Feinkostanbieters nicht nur eine Verkaufs-, sondern überwiegend eine Informations- und Nachrichten-Plattform sein, die zum Lesen und Blättern einlädt.

Ein Team von vier fest angestellten Technikern und einem Grafiker sind für den technischen Auftritt verantwortlich, der gemeinsam mit dem französischen Unternehmen SIF System entwickelt und implementiert wurde. Das Bezahlen wird über die Banque Mutuel direkt abgewickelt, so dass Kundendaten nur auf Wunsch bei worldmarechal.com gespeichert werden. Regionale Kooperationen sorgen für Kundennähe und weitere Bezahloptionen.

Das Produktsortiment wird etappenweise erweitert, und das Unternehmen hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis Ende 2002 zur Gourmet-Plattform Nummer Eins zu avancieren.