Der Gartencenter-Betreiber Dehner steigt auch ins E-Commerce ein. Der Kunde kann dort nicht nur aus einem Sortiment von 18.000 Artikeln wählen.

Dehner goes Multichannel: Die Gartencenter-Gruppe Dehner hat unter dehner.de einen Onlineshop eröffnet. Kunden können dort online bestellen oder die Verfügbarkeit in der nächstgelegenen Filiale prüfen - deren Standort der Onlineshop dem Kunden mittels Geotechnologie vorschlägt. 

"Mit der Forcierung unserer Online-Aktivitäten wollen wir den Wachstumskurs des Unternehmens weiter fortsetzen", erläutert Georg Weber, geschäftsführender Gesellschafter von Dehner. Die meisten Käufer wollen seiner Meinung nach Blumen und Produkte im Geschäft sehen und erleben. "Aber eine immer größer werdende Anzahl von Kunden möchte sich schon vorher online informieren oder direkt im Netz bestellen", betont Weber.
 

Alle Center mit iPads ausgestattet

Zum Start des neuen Onlineshops sind 18.000 Artikel aus den Bereichen Garten und Zoo, darunter Saatgut, Blumenzwiebeln, Gartentechnik, -möbel und -zubehör, Wohndekoration sowie Tiernahrung verfügbar. Eine weitere Besonderheit: Alle Gartencenter seien mit iPads ausgestattet worden, damit Mitarbeiter gemeinsam mit dem Kunden online weitere Produktinformationen abrufen oder weitere Anwendungsszenarien des Produktes zeigen können. Damit will Dehner zusätzliche Kaufanreize setzen und dem Kunden beispielsweise aus exklusiven Onlineshop-Sortimenten passende Produkte anbieten.

Die Entwicklung der E-Commerce-Strategie und Umsetzung mit Aufbau des Shops lagen in der Hand des Digital-Dienstleister dgroup. "Wir haben sowohl die Strategiephase, die operative Umsetzung mit Interimsmanagement als auch den Onlineshop-Aufbau betreut", sagt Projektleiter Joachim van Wahden, der bereits die Onlineshops für die Baumärkte obi@otto und Hagebau aufgebaut hat. Die operative Umsetzung des Dehner-Portals habe gerade einmal neun Monate gedauert.