Mit einer Palette neuer Services gegen "finanzschwache" Online-Kunden wirbt zurzeit die eBackoffice GmbH. Zielgruppe sind die Betreiber von Online-Shops, die sich vor zahlungsunfähigen und zahlungsunwilligen Bestellern schützen wollen.

Mit einer Palette neuer Services gegen "finanzschwache" Online-Kunden wirbt zurzeit die eBackoffice GmbH. Zielgruppe sind die Betreiber von Online-Shops, die sich vor zahlungsunfähigen und zahlungsunwilligen Bestellern schützen wollen. Die Dienste sind nach Herstellerangaben für B2C und B2B-Websites gleichermaßen geeignet.

eBackoffice bietet verschiedene Sicherheitsdienste an, die mehrstufig eingesetzt werden können und kombinierbar sind. Dadurch soll der Online-Händler in die Lage versetzt werden, Eingaben des Kunden am Webbrowser binnen Sekunden im Hinblick auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu kontrollieren. Grundlage hierfür bildet die personenbezogene Adressüberprüfung. Diese kann sowohl die Postanschrift als auch die E-Mail-Adresse umfassen.

Auf Basis von soziodemografischen Daten und personenbezogenen Angaben besteht zudem die Möglichkeit, online eine Risikobewertung (Scoring) vorzunehmen. Beim Scoring werden dann auch schon mal pauschale Rückschlüsse gezogen. "Wer in einem ausgesprochenen Arbeiterviertel wohnt und Luxusgüter bestellt, erhält die Ware nur gegen Nachnahme", nennt eBackoffice-Chef Michael Basler ein konkretes Beispiel. Als Grundlage dient hier ein auf den Einzelkunden abgestelltes Management bei den Zahlungsarten: Der Kunde erhält nur diejenigen Zahlungsmodalitäten angeboten, die seiner Risikoeinschätzung entsprechen.

Des weiteren bietet eBackoffice die Möglichkeit zur personenbezogenen Bonitätsprüfung anhand von Negativinformationen. Hierbei wird noch während der Kunde auf der Website verweilt, festgestellt, ob Mahnbescheide, Inkassoverfahren oder sonstige Vorkommnisse vorliegen, die Zweifel an seiner Zahlungsbereitschaft aufkommen lassen. Im Zuge der Bonitätsprüfung kann außerdem die Debitorenhistorie des Händlers herangezogen werden, sofern er bei dem betreffenden Händler schon zuvor etwas bestellt hat. (ST)


KONTAKT:

eBackoffice GmbH
Rotdornallee 43a
51503 Rösrath
Tel. 02205-905250
Fax. 02205-905251
E-Mail: info@ebackoffice.de
Internet: www.ebackoffice.de