DB eVentures, der auf Finanzdienstleistungs-
technologien spezialisierte Investor der Deutschen Bank AG, beteiligt sich mit 5 Mio. US-Dollar an der Firma ComSense Technologies Ltd.

DB eVentures, der auf Finanzdienstleistungstechnologien spezialisierte Investor der Deutschen Bank AG, beteiligt sich mit 5 Mio. US-Dollar an der Firma ComSense Technologies Ltd.

ComSense ist der Hersteller der weltweit ersten Kredit- und Kundenkarte für das Internet, die ohne Installation eines Kartenlesegerätes funktioniert und dabei höchste Sicherheit bei Internet-Transaktionen bietet. Neben DB eVentures sind an der Investition von insgesamt 10 Mio. US-Dollar weitere große strategische Investoren beteiligt, so zum Beispiel die Marubeni Corporation, eines der größten Handelshäuser Japans.

Die Kartentechnologie von ComSense dient dem Einsatz von Kundenkarten, wie beispielsweise Kreditkarten oder Mitgliedskarten, im Internet. Die Technologie mit dem Namen ComDot erlaubt den Karteneinsatz ohne zusätzliche Kartenlesegeräte und gewährleistet einen neuen Sicherheitsstandard bei der Abwicklung von Internetgeschäften: Während bei der herkömmlichen Kreditkarte die Kartennummer schriftlich oder mündlich mitgeteilt werden muss, kommuniziert die neue Karte mittels "ComDot-Technologie" per Ultraschall mit dem Computer. Dieser transportiert dann die Daten des Kartenverwenders zur gewählten Internetapplikation, zwecks Identifikation und/oder Auslösung einer Zahlung. Anders als bei Kreditkartennummern oder den Datenstreifen auf der Rückseite der Karten kann der hoch-individualisierte Ton im Ultraschallbereich nicht einfach kopiert oder von Unbefugten verwendet werden.

Die neue Kartentechnologie ist nach Herstellerangaben in der Bedienung äußerst einfach: der Druck eines in die Karte integrierten Knopfes löst den Ultraschall-Ton aus und schon sind die Daten übertragen. So können etwa Brokerage- oder Zahlungstransaktionen, als auch sichere Einkäufe im Internet vorgenommen werden.

Mit der ComDot-Technologie kann die Kundenkarte Verbindung zum PC, zu Handys und stationären Telefonen aufnehmen. 98% aller PCs verfügen bereits heute über die hierzu notwendigen Soundkarten. Da kein zusätzliches Kartenlesegerät nötig ist, erlaubt ComDot einen flexiblen und mobilen Karteneinsatz sowohl am PC, am Telefon zuhause, als auch unterwegs.

„Unsere Zusammenarbeit mit DB eVentures geht weit über die reine Investition hinaus. DB eVentures hilft uns bei der Generierung von Geschäftsmöglichkeiten innerhalb der Deutschen Bank und im gesamten Finanzdienstleistungsbereich,“ sagt Alon Atsmon, CEO, ComSense. “Wir sind sehr stolz darauf, dass die Deutsche Bank sich für uns entschieden hat und unserer Technologie damit ein Qualitätssiegel für den globalen E-Commerce- und Finanzdienstleistungsmarkt verliehen hat.“

„Unser Ziel ist, strategische Partnerschaften mit Weltmarktführern im Technologiebereich einzugehen, um technologische Innovation im Finanzdienstleistungssektor voranzutreiben,“ sagt Matthias Brandl, Direktor and Chief Investment Officer, DB eVentures. „Wir sehen enormes Potenzial für die revolutionäre ComSense-Technologie in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Onlinedienste und Kommunikation. Jeder Anbieter von Dienstleistungen oder Produkten kann mit der neuen Kartentechnologie höchsten Komfort und höhere Sicherheit anbieten. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund der rasanten Zunahme des Betrugs im Internet von großer Bedeutung. Dadurch, dass ComDot sich vollständig in die bestehende Infrastruktur im Kreditkartengeschäft und E-Commerce einfügt, kann ein Kartenanbieter die Einführung der Technologie beschleunigen, Marktbarrieren überwinden und Installationskosten minimieren. Als Partner von ComSense öffnen wir dem Unternehmen die Tür zur Deutschen Bank, zu deren Kunden, Partnern sowie dem gesamten Finanzmarkt. Mit der Strategie von DB eVentures können sowohl Deutsche Bank, als auch unsere Portfolio-Unternehmen und Partner nur gewinnen.“

ComSense wird die Investition zur weiteren Steigerung seiner Produktionskapazität und zur Intensivierung von Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten in den USA, Europa und im asiatischen Raum einsetzen. Das Unternehmen wird zudem die Entwicklung der nächsten Generation von Lesegerät-unabhängigen Kundenkarten vorantreiben. (DS)

FIRMENPROFILE:

DB eVentures ist in der Deutschen Bank für strategische Kapitalbeteiligungen im Technologiesektor zuständig und befasst sich mit der Finanzierung und Entwicklung von wichtigen Partnerschaften im e-business Geschäft der Bank. Durch enge Kooperation mit allen globalen Geschäftsbereichen der Deutschen Bank bringt DB eVentures diese mit führenden Partnern im Bereich Technologie- und e-business- Lösungen zusammen. Das Partnerportfolio beinhaltet eine Anzahl von Beteiligungen an erstklassigen Technologiefirmen weltweit: neben ComSense Technologies, AlphaBlox, Financial Technologies International, Gilian Technologies, iMediation, Platypus, Risk Metrics und Trema.

ComSense Technologies Ltd. ist der Hersteller von ComDot – der weltweit ersten Internetkarten-Technologie, die ohne Kartenlesegeräte funktioniert. Auf der ComSense-Kartentechnologie basierende Produkte unterscheiden sich von herkömmlichen Karten durch ihre einzigartige Nutzer-Verifizierung und ihre Befugnisgarantie. Dem Anwender bieten ComSense-Karten eine neue Stufe von Sicherheit und Bedienungsfreundlichkeit im Online-Einkauf, bei Bankgeschäften und bei Internet- und Telekommunikationsdiensten. Das Unternehmen wurde Mitte 1998 mit Hauptsitz und Entwicklungslabors in Tel Aviv, Israel, gegründet. Die amerikanische Hauptniederlassung ist in New York City. Produktionsstätten befinden sich in San Jose, Kalifornien.