12snap, autoScout24, ciao.com, meOme, Media Service Group, Webfair und noch viele andere deutsche Start-ups sind aus Frankfurts Start-up-Brutstätte Nummer Eins, VentureLab, hervorgegangen.

12snap, autoScout24, ciao.com, meOme, Media Service Group , Webfair und noch viele andere deutsche Start-ups sind aus Frankfurts Start-up-Brutstätte Nummer Eins, VentureLab, hervorgegangen. Sie haben alle zusammen etwas gemein: Entweder liegt ihnen eine Internationalisierung noch bevor, oder sie haben sie gerade hinter sich.

Vor diesem Hintergrund lädt VentureLab in Frankfurt, das größte Inkubator-Zentrum der deutschen Internet-Wirtschaft, zum ersten E-Workshop ein.

Das Thema lautet: "Strategien für die Internationalisierung in der New Economy". Der E-Workshop findet am 14. Juni ab 16.00 Uhr bei der VentureLab-Trägergesellschaft, IVC, statt, Hanauer Landstr. 184, Frankfurt am Main. Im Anschluss an den Arbeitsteil lädt der Silicon City Club Frankfurt ab 20.00 Uhr zu einer "Open-Door"-Veranstaltung und einem Eröffnungsumtrunk ein.

Als Sprecher und Sparring-Partner im E-Workshop treten Manager der New Economy auf, darunter auch die Führungskräfte von ciao.com, Media Service Group und anderen jungen Unternehmen. Für Rechts-, Marketing- und Steuerfragen stehen Experten als Ansprechpartner in den Workshops zur Verfügung.

Die Konzeption haben VentureLab und dessen neuestes Start-up, 4Professionals, übernommen.

Zu der bundesweit einzigartigen Veranstaltung dieser Art sind höchstens 36 Teilnehmer zugelassen. Frank Lichtenberg, Leiter des VentureLab und Vorstand des Arbeitskreises "Start-ups" im Verband der deutschen Internet-Wirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V., hat erklärt, dass die E-Workshops im VentureLab sich an die Elite der Neuen Wirtschaft richten würden. Entsprechend hoch seien daher die Einstiegshürden. Nur so könne der Verband sicherstellen, dass die besten Teams als Sprecher und Diskussionspartner zueinander finden.

Eintritt erhalten ausschließlich Gründer, Geschäftsführer und Vorstände der Neuen Wirtschaft. Weitere Bedingung: Das Start-up muss bereits gegründet sein, und die Internationalisierung sollte innerhalb von einem Jahr angestrebt werden. Es ist pro Unternehmen je ein Teilnehmer zugelassen.

Interessierte Start-ups können sich unter www.venturelab.de unter der Sektion "Events-Ankündigungen" anmelden.


KONTAKT:

VentureLab, c/o IVC
Hanauer Landstr. 175-179
60314 Frankfurt/Main
Tel. 069-9443980
E-Mail: info@venturelab.de
Internet: www.venturelab.de