Wie das US-amerikanische Unternehmen Commerce One, Inc. mitteilt, spart die Deutsche Telekom seit dem Einsatz der E-Procurement-Lösungen "Enterprise Buyer Desktop Edition" 67% seiner Prozesskosten in der Beschaffung ein.

Wie das US-amerikanische Unternehmen Commerce One, Inc. mitteilt, spart die Deutsche Telekom seit dem Einsatz der E-Procurement-Lösungen "Enterprise Buyer Desktop Edition" 67% seiner Prozesskosten in der Beschaffung ein. Enterprise Buyer Desktop Edition ist eine gemeinsam entwickelte Lösung von Commerce One und SAPMarkets.

Nach Angaben von Commerce One haben von August 2000 bis Mai 2001 12.000 Angestellte der Deutschen Telekom mit Hilfe dieses Systems 33.000 Aufträge bearbeitet, wobei es sich um insgesamt 240.000 Einzelpositionen handelte. Die Deutsche Telekom erwarte einen noch größeren Datendurchsatz, da bis zum Jahresende insgesamt 20.000 Angestellte das System nutzen würden.

Wie Commerce One weiter ausführt, habe die Deutsche Telekom mittels Enterprise Buyer ihren Beschaffungsprozess von 18 auf 7 Schritte reduziert und dadurch wertvolle Arbeitszeit eingespart. Gleichzeitig seien Beschaffungsabwicklung und -kontrolle optimiert worden, so dass die Angestellten sich noch gezielter auf das strategische Management der Zuliefererbetriebe konzentrieren könnten. (ST)


KONTAKT:

Commerce One (Deutschland) GmbH
Wamslerstraße 2
81829 München
Tel. 089-4207950
Fax 089-42079510
E-Mail: infosales@commerceone.com
Internet: www.commerceone.com