In der Krise verhalten sich die Konsumenten untypisch: Statt Angst vor einer Überschuldung zu haben nehmen sie sogar mehr Kredite auf.

Trotz des wirtschaftlichen Abschwungs war die Konsumneigung 2009 stabil. Es wurden sogar mehr Kredite nachgefragt, meldet die Kreditauskunft Schufa. Damit haben die Konsumenten anders als in vorherigen Wirtschaftskrisen gehandelt. Denn wenn die wirtschaftliche Lage pessimistisch beurteilt wird, geht üblicherweise die Nachfrage zurück und Privatpersonen sind weniger risikofreudig bei der Aufnahme von Krediten.

"In der größten Rezession seit Bestehen der Bundesrepublik ist die Nachfrage nach Ratenkrediten im Jahr 2009 jedoch um 17 Prozent gestiegen", sagte der Schufa-Vorstandsvorsitzende Rainer Neumann bei der Präsentation des Kredit-Kompasses 2010. Die Zahl der neuen Abschlüsse stieg demnach um 10 Prozent auf 7,6 Millionen.

Keine finanziellen Engpässe

"Von einer Kreditklemme bei den Verbrauchern kann nicht die Rede sein. Und anders als bei Unternehmen kann man die ausgeweitete Kreditnachfrage von den Konsumenten nicht als Zeichen finanzieller Engpässe werten", betonte Neumann.

Es sei vielmehr so, dass diese Wirtschaftskrise des Jahres 2009 bei der überwiegenden Mehrheit der Bürger noch nicht angekommen ist. Ferner wirkten sich die Abwrackprämie, niedrige Zinsen, Rabattaktionen des Handels und ein relativ stabiler Arbeitsmarkt stimulierend auf die Konsumtätigkeit aus.

Stabiles Niveau

Von 100 Ratenkrediten seien laut Schufa-Daten weniger als drei ausgefallen. Damit lag die durchschnittliche Kreditausfallquote 2009 bei 2,4 Prozent und bewege sich auf einem stabilen Niveau.

Die durchschnittliche Ratenkreditverpflichtung pro Kopf sank der Statistik zufolge um 126 Euro auf 8.382 Euro. Diese Ratenkreditverpflichtung benennt die durchschnittliche Restschuld laufender Kredite: Das bedeutet, dass von den Verbrauchern im Jahr 2009 mehr Kreditverpflichtungen abgebaut als neue aufgenommen wurden.

Vor allem bei den Konsumenten, die 45 Jahre oder älter sind, sei die Zahl der aufgenommenen Kredite gestiegen.

Überschuldungsgefahr nimmt zu

"Für 2010 sehen wir eine leicht höhere Gefahr der Überschuldung bei Privatpersonen", sagte Neumann. "Mit unserem Zahlenmaterial haben wir eine Überschuldungsgefahr errechnet, die 2,5 Prozent höher liegt als 2009."

Bei der Nachfrage nach Krediten erwartet die Schufa in diesem Jahr einen Rückgang. Dies sei aber nicht unmittelbar als Folge der Krise zu werten, sondern vielmehr die Folge vorgezogener Käufe in 2009.