Der deutsche Pkw-Absatz stieg im November wieder kräftig. Für das Gesamtjahr 2011 prognostiziert das Kraftfahrt-Bundesamt sogar eine zweistellige Zuwachsrate an Neuzulassungen.

In Deutschland werden in diesem Jahr rund 3,2 Millionen neue Autos zugelassen und damit zehn Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Das teilte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Freitag in Flensburg mit.

Bis Ende November waren es 2,93 Millionen Pkw - das sind 9,1 Prozent mehr als in den ersten elf Monaten 2010.

Im November kamen etwas mehr als 269.000 Autos neu auf die Straße, was einem Plus von 2,6 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres entspricht. Dabei entwickelten sich die deutschen Marken nach Angaben des KBA im November unterschiedlich.

Deutliche Zuwächse gab es demnach bei VW (plus 14,3 Prozent), Audi (plus 9,8 Prozent), Ford (plus 8,4 Prozent) und BMW (plus 2,7 Prozent). Die Zulassungen der übrigen deutschen Hersteller waren rückläufig.