Die TextilWirtschaft, führendes Fachmedium der Textil- und Modebranche, und TWnetwork.de, die Online-Ausgabe der TextilWirtschaft, haben eine langfristig angelegte Zusammenarbeit mit der neuen Informations- und Einkaufsplattform im Internet, "fashionovation.net", beschlossen.

Die TextilWirtschaft, führendes Fachmedium der Textil- und Modebranche, und TWnetwork.de, die Online-Ausgabe der TextilWirtschaft, haben eine langfristig angelegte Zusammenarbeit mit der neuen Informations- und Einkaufsplattform im Internet, "fashionovation.net", beschlossen.

Fashionovation.net startet heute. TWnetwork.de wird Content-Partner. Gleichzeitig beteiligt sich der Deutsche Fachverlag, Frankfurt a. M., in dem die TextilWirtschaft und TWnetwork.de erscheinen, mit 12,5% an der fashionovation.net GmbH, Meerbusch.

In Deutschland beträgt das Marktvolumen bei Textil und Bekleidung rund 117 Mrd. DM. Mehr als 1.000 deutsche und internationale Lieferanten und rund 40.000 Fachhändler prägen hier zu Lande diesen Markt. Die überwiegend mittelständisch und traditionell geprägten Handels- und Industrieunternehmen finden den Zugang zum Internet wegen fehlendem Know-how sowie fehlender Zeit und fehlendem Kapital leichter über einen professionellen Dienstleister.

Die Idee mit fashionovation.net ein Business-to-Business-Portal im Internet für den Handel und die Markenhersteller der Modebranche aufzubauen, ist sorgfältig geprüft worden. Die Gesellschafter und das Management-Team verfügen über profunde Marktkenntnisse. Bereits zum Netzstart wird das Konzept von maßgeblichen Interessenträgern und Dienstleistern aus der Branche kooperativ gestützt. Das neue Unternehmen wird weiterhin strategische Investoren vorziehen.

Zu den ersten Top-Lieferanten zählen Unternehmen wie Gardeur, Mönchengladbach, Leithäuser, Hamm, Weber & Ott, Forchheim, und Pardies, Neukirchen-Vluyn. Ziel ist es, den Top-Marken für Damen-, Herren- und Kinderbekleidung sowie Tag- und Nachtwäsche, Junge Mode, Haus- und Heimtextilien, Lederwaren, Reisegepäck und Accessoires und den Kunden im Fachhandel zusätzlich zu den stationären Vertriebsorganisationen der Markenlieferanten in Deutschland und Europa einen multimedialen Online-Channel als zukuftsorientierten Marketing- und Vertriebsweg an die Hand zu geben. Dieser soll rund um die Uhr den Vorteil der One-Stop-Order bieten.

Zielgruppe im Handel sind Geschäftsführer, Einkäufer, Verkäufer, Merchandiser, Entscheider in der Werbung und Trainer. Zugang zu den Produktkatalogen und Orderverfahren erhalten nur registrierte Nutzer, die ihre Einkaufsberechtigung kontrollierbar nachgewiesen haben. (AH)


KONTAKT:

Deutscher Fachverlag
Jörg Hintz (Geschäftsführung)
Mainzer Landstraße 261
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069-75951301
E-Mail: joerg.hintz@dfv.de
Internet: www.dfv.de