Mit dem Start der Ausschreibung zum Deutschen Multimedia Award (DMMA) 2005 rufen die Veranstalter erstmals alle Internetnutzer auf, ab sofort Vorschläge für die skurrilste Webseite Deutschlands einzureichen.

Mit dem Start der Ausschreibung zum Deutschen Multimedia Award (DMMA) 2005 rufen die Veranstalter erstmals alle Internetnutzer auf, ab sofort Vorschläge für die skurrilste Webseite Deutschlands einzureichen.

"Mit dem neuen Publikumspreis wollen wir den Unterhaltungswert des Mediums dokumentieren" so DMMA-Sprecher Christoph Salzig. Vorschläge können bis zum 1. Mai eingereicht werden. Die eingereichten Vorschläge werden zunächst durch eine Jury gesichtet. Anschließend hat die Internetgemeinde über einen Zeitraum von etwa vier Wochen die Möglichkeit aus einer TopTen-Liste ihren Favoriten zu küren. Die Bekanntgabe der skurrilsten Webseite Deutschlands erfolgt am 28. Juni im Rahmen der DMMA-Preisverleihung in Berlin. (KC)


KONTAKT

AwardsUnlimited "DMMA"
Internet: www.kommunikationsverband.de