Tolle Tage in Köln: Bis Sonntag findet auf dem Messegelände die größte europäische Computerspielmesse gamescom statt. Ab Donnerstag ist die Schau auch für Privatkunden geöffnet.

Mit einem Blick zum Himmel hat heute die größte europäische Computerspielmesse "gamescom" in Köln begonnen: Am frühen Morgen empfingen Koelnmesse-Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt und Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), den Schlüssel für die Messehallen aus den Händen des so genannten Rocketman, der vor dem Nordeingang landete.

Damit startete heute der Fachbesucher- und Medientag der Messe für interaktive Unterhaltung und Spiele. Von morgen an sind die Hallen auch für Privatkunden geöffnet. Bis Sonntag zeigen mehr als 450 Aussteller aus 31 Ländern auf insgesamt 120.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Neuheiten der interaktiven Unterhaltung.