Ab dem kommenden Montag startet Norma eine Aktionswoche für Produkte aus dem Fairen Handel. Dabei stellt der Discounter ein eigenes Fairtrade-Sortiment vor.

Ab dem 6. Juni veranstaltet Norma in seinen 1.250 deutschen Filialen unter dem Motto "Denken Sie fair - genießen Sie mehr" eine Aktionswoche für Produkte mit dem Fairtrade-Siegel.

Im Mittelpunkt steht dabei die neue Norma-Eigenmarke "Think Fair", unter der fair gehandelte Waren wie Kaffee, Tee, Reis, Orangensaft oder Rosen angeboten werden.

Durch den Kauf der Produkte sollen die Kunden einen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauernfamilien in Ländern wie Costa Rica, Ecuador, Kenia oder Thailand.

Discounter treiben Fairtrade voran

"Alle Angebote unserer Eigenmarke sind gleichermaßen fair und auch attraktiv, weil qualitativ gut", betont Gerd Köber, Sprecher der Norma-Geschäftsführung, "

Der Discounter Norma mit Hauptsitz in Nürnberg verfügt in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien über 1.400 Filialen.

Ausgerechnet die Discounter gehören in Deutschland bislang zu den Treibern des Fairen Handels. So feiert etwa Lidl im Juni das fünfte Jubiläum seiner Fairtrade-Eigenmarke "Fairglobe", mit 15 gesiegelten Produkten.