Dollar Shave Club war 2012 ein ziemlich unbekanntes Start-up, das Rasierklingen im Abo anbot. Dann kam ein schwer durchgeknallter Werbespot. Der war ein globaler viraler Hit, machte den Online-Shop zum Star und reizte etliche Start-ups wie reBuy zu eigenen schrägen Werbekreationen.  Nun hat der  Dollar Shave Club eine neue geniale Werbekampagne aufgelegt und veralbert den stattionären Handel, dass es eine wahre Freude ist.

Vor zwei Jahren turnte CEO Michael Dubin selbst durch den wundersamen und merkenswerten Spot. Nun tritt er abermals an und zeigt mit schrägem Humor, wie lächerlich der Versuch der Handelsketten ist, Rasierklingen zu verkaufen.

Die Rasierklingen sind nämlich gerne mal in tresor-artigen Regalen verschlossen. Die Verkäufer stellen Kunden obendrein erst einmal unter Generalverdacht, um ihnen dann schmerzhaft hohe Preise abzuverlangen.  

Was da in den vier Spots über Rasierklingen-Käufer im stationären Handel erzählt wird, dürfte vielen Kunden bekannt vorkommen. Es ist höchstens ein bisschen übertrieben. Aber nicht sehr.

Security - TV Commercial | Dollar Shave Club

Free Gift - TV Commercial | Dollar Shave Club

Tranq Dart - TV Commercial | Dollar Shave Club

Pay Up - TV Commercial | Dollar Shave Club