Der Handelskonzern Douglas hat seinen Umsatz im abgeschlossenen Geschäftsjahr leicht gesteigert. Vorstandschef Henning Kreke ist zufrieden.

Angetrieben von den Douglas-Parfümerien und der Buchtochter Thalia stieg der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2008/09 (30. September) auf Basis vorläufiger Zahlen um 2,2 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro, teilte das Hagener Unternehmen am Donnerstag mit.

„Damit haben wir unser Umsatzziel knapp erreicht", erklärte Vorstandschef Henning Kreke. Die Douglas-Gruppe, zu der auch die Christ-Juweliergeschäfte, die Modehäuser AppelrathCüpper und die Süßwarenkette Hussel gehören, geht davon aus, auch ihr Ergebnisziel zu erreichen.

Das operative Ergebnis vor Steuern soll nach wie vor ohne Sondereffekte auf 120 bis 130 Millionen Euro (Vorjahr: 147,1) zurückgehen.