Hussel bekommt einen neuen Eigentümer. Douglas verkauft die Süßwarenkette an einen Investor, hinter dem ein alter Bekannter aus der Handelsbranche steckt.

Die in fast allen deutschen Innenstädten präsente Süßwarenkette Hussel bekommt neue Eigentümer. Die Handelskette Douglas kündigte am Dienstag an, sie werde das Tochterunternehmen an den Finanzinvestoren Emeram Capital Partners verkaufen. Zum Preis machte Douglas keine Angaben.

Hussel betreibt in Deutschland, Österreich und Portugal mehr als 240 Süßwaren-Fachgeschäfte und ist Douglas zufolge Marktführer in Deutschland. "Emeram wird Hussel zusätzliches Kapital zur Verfügung stellen, um Wachstumsmöglichkeiten zu nutzen. Wir haben einen klaren Expansionsplan. Dazu gehört auch, noch vorhandene weiße Flecken in Deutschland zu besetzen", sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

Online-Präsenz ausbauen

Mit den neuen Eigentümern will Hussel im In- und Ausland weiter wachsen. Zudem solle der Online- und Versandhandel gestärkt werden. "Hussel ist mit seinem hochwertigen Sortiment im Schokoladenbereich nicht nur krisenresistent, sondern bislang auch nicht vom Online-Boom in Mitleidenschaft gezogen worden. Dennoch sind wir dabei, unsere Online-Präsenz auszubauen", sagte Eklöh.

Zu den Gründungspartnern von Emeram Capital Partners mit Sitz in München gehört der frühere Chef des Handelsriesen Metro, Eckhard Cordes. "Wir verfolgen die Entwicklung von Hussel schon seit geraumer Zeit und sind uns sicher, die exzellente Plattform gemeinsam mit dem erfahrenen Management zu weiterem Wachstum nutzen zu können", sagte Cordes laut Douglas-Mitteilung.