Am 27. Oktober startet offiziell der Alfa- Romeo-Shop im Internet. Dort können Kunden Accessoires von der eleganten Quarzuhr bis zur edlen Ledertasche online bestellen.

Am 27. Oktober startet offiziell der Alfa- Romeo-Shop im Internet. Dort können Kunden Accessoires von der eleganten Quarzuhr bis zur edlen Ledertasche online bestellen.

Wie die für die Realisierung des Konzeptes beauftragte Agentur, Bassier, Bergmann & Kindler aus Oberhausen, mitteilt, ermögliche die Konzeption des Alfa-Romeo-Shops eine Einbindung der Autohäuser in den elektronischen Accessoire-Markt und eine intensivere Betreuung potenzieller Alfa-Romeo-Kunden. Nicht zuletzt gebe das Verhalten auf den Seiten des Online-Shops ein Marketing- und Fokussierungsinstrument an die Hand, das die Wettbewerbsfähigkeit von Händler und Hersteller verbessern würde. Im Vergleich zu anderen Accessoire-Shops führender Automobilhersteller soll der Shop insbesondere durch Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit überzeugen.

Wichtiges Argument bei der Konzeptionierung wäre die Verprovisionierung des Händlers. Da dessen Homepage auch den Zugang zum Accessoire-Shop bietet, könne der Kunde den Eindruck gewinnen, dass der gesamte Vorgang vom Autohaus aus geschaltet wird.

Die Besonderheit dieser E-Commerce-Lösung beschreibt Thorsten Kieren von der Oberhausener Multimedia-Agentur gegenüber CYbiz wie folgt:
"Über die jeweilige Homepage des Händlers ist ein schneller Zugang zum Shop möglich und dessen Erkennungsmerkmal bleibt in Form eines Logos in Hintergrund erkennbar. So wird nicht, wie in herkömmlichen Shops, der Autohändler vom eigentlichen Kaufvorgang ausgeschlossen. Da der Händler das Portal für die Anwendung bietet, gewinnt der Kunde den Eindruck, dass der gesamte Vorgang vom Autohaus aus geschaltet wird. Händler mit eigener Homepage erhalten eine Provision des Verkaufspreises, wenn der Kunde über dessen Internet-Seite den Shop betritt. Die andere Seite der Verprovisionierung erfolgt über die Ermittlung des Marketingvertriebsgebiets (MVG). Betritt ein beliebiger Kunde über alfaromeo-shop.de den Shop, wird bei der Bestellung ermittelt, zu welchem Marketingvertriebsgebiet dieser Kunde zugeordnet werden kann. Das Autohaus, das dieses Gebietes betreut, bekommt in diesem Fall den Kauf verprovisioniert. Der flexible Aufbau des Systems ermöglicht es, jederzeit den Alfa Romeo Shop auf die Marken Lancia und Fiat zu adaptieren, bzw. die unterschiedlichen Erscheinungsbilder an eine zentrale Datenbank (mit unterschiedlichen Artikeln) anzubinden. Bei Betreten des Online-Shops wird der Benutzer mit einem dynamisch generierten Willkommenstext begrüßt, der abhängig davon ist, von welcher Händlerseite er kommt. Dazu wird in der Datenbank eine zusätzliche Tabelle mit Händlernummern, Logos und Begrüßungstexten hinterlegt. In den Sicherheitshinweisen findet der Benutzer Informationen zu der benutzten 128Bit-SSL-Verschlüsselung, welche er benutzen kann, wenn er seine persönlichen Daten zum Server sendet. Die 128Bit-SSL-Verschlüsselung von VeriSign ist im Internet die am weitesten verbreitete Methode, schützenswerte Daten zu versenden, und wird in den heutigen Web-Browsern standardmäßig angeboten, bzw. kann bei älteren Browsern von dem Benutzer nachinstalliert werden. Die Kontaktseite stellt die Adressdaten der Fiat-Ansprechpartner dar, so dass darüber z.B. ein Callcenter erreichbar ist. Ein integriertes E-Mail-Formular ermöglicht es, serverseitig E-Mails zu generieren und so dem Benutzer ohne E-Mail-Adresse (z.B. im Internet-Cafe) Wünsche, Anregungen und Fragen an die entsprechenden Ansprechpartner zu versenden. Der Käufer kann bei weiteren Besuchen unter Umständen in der Zukunft auf der Shop-Seite auch mit Namen angesprochen werden (1-to-1 Technologie, Personalisierung der Anwendung), falls dies die Internet-Einstellungen seines PCs zulassen. Ebenso ist es möglich, ihn automatisiert per E-Mail über neue Produkte im Shop zu informieren, sollte er dies wünschen. Dabei ermöglicht es der Shop, die Wahrnehmung des Interessenten auf verschiedene Bereiche zu fokussieren und dessen Verhalten für die Gestaltung und den Aufbau des Shops kurz- und langfristig zu nutzen. Der Aufbau einer Interaktion von Fiat, Autohändler und Kunde via Onlineshop eröffnet nicht nur Raum für neue Marketingstrategien, sondern ermöglicht dem Händler die notwendige Professionalität im Auftritt in den neuen Medien. Gleichzeitig mit der erfolgten Bestellung wird dem nächsten Händler per E-Mail die Adresse des Kunden mitgeteilt. Der Käufer erhält selbstverständlich eine Bestätigung seiner Bestellung via E-Mail."

Weitere Accessoire-Shops für Fiat und Lancia seien in Planung. (RS)

KONTAKT:

Bassier, Bergmann & Kindler
Thorsten Kieren
Essener Str. 5
46047 Oberhausen
Tel. 0208/8505890
Fax 0208/8505899
E-Mail: kieren@bb-k.com
Internet: www.bb-k.com

FIRMENPROFIL:

Bassier, Bergmann & Kindler zählt sich zu den Top 100 der größten Multimedia-Agenturen in Deutschland und entwickelt seit 1994 erfolgreich Konzepte für E-Business, B2B-Kommunikation und Computer-based Training. Zu den Kunden von Bassier, Bergmann & Kindler gehören Porsche, Alfa Romeo, WestLB Systems, Franz Haniel & Cie und Hewlett Packard.