Wenn das Internet nicht für die Umsatzeinbrüche im stationären Handel verantwortlich ist, dann ist es zur Abwechslung der Winter. Über 60 Prozent der für den HANDELSkix befragten stationären Händler machen den ungewöhnlich langen Winter für das Minus in der Kasse verantwortlich. Online-Kunden sind dagegen weniger wetterfühlig. Hier zeigt das Umsatzbarometer nach oben.

Laut IFH-Konjunkturindex verzeichnen sogar über ein Drittel der stationären Händler starke Umsatzeinbußen. Insgesamt lagen die Einbußen im stationären Handel bei durchschnittlich 14 Prozent.

Dagegen gibt die Mehrheit (43,1 %) der Online-Händler an, keinerlei Auswirkungen zu spüren. Knapp ein Drittel verzeichnet sogar Umsatzzuwächse von durchschnittlich 15,1 Prozent.

Ein Blick auf den s-KIX (ECC-Konjunkturindex Shopper in Zusammenarbeit mit Hermes) bestätigt die Ergebnisse: Rund ein Drittel der befragten Online-Shopper gab an, bei schlechtem Wetter lieber online als im stationären Handel einzukaufen. Mehrheitlich sind sich die Shopper allerdings einig: Aus ihrer Sicht werde ihr Einkaufsverhalten nicht vom Wetter beeinflusst (53,9 %).

Kein Wunder dennoch (angesichts des launigen Wetters), dass die Händler mit 87,5 Indexpunkten (HANDELSkix) ihre Lage leicht negativer beurteilen als noch im März. Lediglich 23,7 Prozent ziehen in diesem Monat eine positive Bilanz.

Aber auch bei den Online-Händlern scheint statt Aufschwung-Euphorie eher Konsolidierung anegsagt. Der e-KIX erreicht nur noch 93,2 Indexpunkte. Damit ist die Stimmung unter den Online-Händlern etwas schlechter als in den Monaten zuvor und deutlich schlechter als im Vorjahr (Minus 11,5 Punkte). Im April 2013 beurteilen knapp 30 Prozent ihre Geschäftslage positiv, während 36,4 Prozent negativ gestimmt sind.
Der lange Winter hat insbesondere den kleineren Handelsunternehmen geschadet (Grafik: ECC)
Der lange Winter hat insbesondere den kleineren Handelsunternehmen geschadet (Grafik: ECC)


Immerhin aber rechnen rund 43 Prozent der Online-Händler und rund 45 Prozent der stationären Händler für die Zukunft mit einer Verbesserung der Geschäftslage.

Zur Studie

Der HANDELSkix (Konjunkturindex des stationären Einzelhandels in Deutschland) vom IFH Köln ist das Stimmungsbarometer des stationären Einzelhandels in Deutschland und bildet als solcher monatlich die Entwicklungen und Erwartungen der Branche ab. Für den ECC-Konjunkturindex befragt das ECC Köln monatlich Online-Händler (e-KIX) und Online-Shopper (s-KIX in Zusammenarbeit mit Hermes) zu ihrer Beurteilung der derzeitigen Lage und ihrer Einschätzung der Entwicklung des Online-Handels.
Zur Umfrage gelangen Sie über den Link