Die Deutschen kaufen Weihnachtsgeschenke immer öfter im Internet. Fast 20 Prozent aller Verbraucher ab 14 Jahren planen in diesem Jahr, Weihnachtsgeschenke im Internet zu besorgen. Im Jahr 2002 waren es lediglich 13 Prozent.

Die Deutschen kaufen Weihnachtsgeschenke immer öfter im Internet. Fast 20 Prozent aller Verbraucher ab 14 Jahren planen in diesem Jahr, Weihnachtsgeschenke im Internet zu besorgen. Im Jahr 2002 waren es lediglich 13 Prozent. Nach einer repräsentativen Forsa-Umfrage in Auftrag von SevenOne Interactive stehen auf dem Wunschzettel ganz oben: Kleidung und Schuhe (61%), Bücher (52%), CDs (50%) Spielzeug (43%), Videofilme/DVDs und Eintrittskarten (jeweils 41%).

Vor allem jüngere Personen und Frauen shoppen in der Vorweihnachtszeit im Internet: 14- bis 29-Jährige planen zu 27 Prozent, ihre Geschenke im Web zu kaufen. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 21 Prozent. Im übrigen Jahresverlauf verhält es sich umgekehrt: Dann sind die 30- bis 49-Jährigen deutlich aktiver als die 14- bis 29-Jährigen. Ebenfalls überraschend: Frauen scheinen sich in der Vorweihnachtszeit deutlich mehr für E-Commerce zu begeistern als im Rest des Jahres. So liegt der Anteil der Frauen nahezu gleichauf mit dem der Männer (19,2 zu 19,7 Prozent). Im restlichen Jahr dagegen nutzen die Frauen E-Commerce durchschnittlich 10 Prozentpunkte weniger als Männer. Insgesamt waren im November 2004 54,8 Millionen Deutsche ab 14 Jahren online. Das entspricht 35,2 Millionen Personen. (KC)