Das Münchner Unternehmen überzeugte mit seinem Konzept "Webbasierte Verbandskommunikation"

Das Münchner Unternehmen überzeugte mit seinem Konzept "Webbasierte Verbandskommunikation"

Das Münchner Unternehmen Ecomda als "Spezialist für webbasierte Verbandskommunikation" überzeugte beim Gründungswettbewerb "StartUp" der Sparkassen, der Zeitschrift Stern und der Unternehmensberatung McKinsey und wurde Bundessieger. Damit ist Ecomda das einzige Unternehmen aus dem Internet-Bereich unter den Top 10 des Wettbewerbs, der dieses Jahr zum fünften Mal stattfand. Im Rahmen des Deutschen Sparkassentages wurden am 16. Mai 2001 in München die Auszeichnungen von Bundeskanzler Schröder und den StartUp-Partnern unter Anwesenheit von Ministerpräsident Stoiber und weiteren 4.000 Gästen vorgenommen.

Im Gegensatz zu rein virtuellen Communities will Ecomda mit seiner Kommunikationssoftware realen Gemeinschaften in großen Mitgliederorganisationen helfen, auch über das Internet eine Gemeinschaft abzubilden. Die integrierte Lösung, die auf Verbände zugeschnitten ist und damit deren Kerndienstleistungen, d.h. Information und Kommunikation, effektiv unterstützen und fördern soll, überzeugte die Jury. Die Kombination aus erfahrenem Managementteam und laut Unternehmensangaben weltweit erstem Anbieter einer solchen Lösung war mitverantwortlich für das sehr gute Abschneiden. Bereits am 27. April wurde Ecomda als beste Münchner Existenzgründung des Jahres 2001 ausgezeichnet. Insgesamt wurden rund 1000 Geschäftspläne auf Bundesebene eingereicht. (PJ)


FIRMENPROFIL:

Ecomda ist Anbieter einer Kommunikationssoftware, die speziell auf die Bedürfnisse von Mitgliederorganisationen zugeschnitten ist. Dazu gehören beispielsweise berufsständische Verbände, Parteien sowie Industrie- und Interessenorganisationen. Durch die Kommunikationssoftware sollen die Mitglieder gezielt Informationen austauschen und miteinander in Kontakt treten können. Damit verbessern die Organisationen die Mitgliederbindung. Das System wird als Application-Service-Providing-Lösung, d.h. als Mietsoftware, zur Verfügung gestellt. Es basiert auf einem Profil- und Personalisierungsansatz, der die Kommunikation und Verwaltung in Mitgliederorganisationen effizienter machen soll. Ecomda wurde im Januar 2000 gegründet. Hauptsitz ist in München, Vertriebsbüros gibt es bereits in Norwegen und Großbritannien. Zur Zeit sind rund 20 Mitarbeiter bei dem Unternehmen beschäftigt, bis zum Jahresende sollen es 40 sein. Die Ecomda-Software wird nach Firmenangaben bereits von namhaften Kunden in Europa eingesetzt, darunter der Norwegische Ingenieursverband, der Bund Junger Unternehmer in Deutschland und das ETF in London.


KONTAKT:

Ecomda GmbH
Sophienstr. 1
80333 München
Tel. 089-51556060
Fax 089-51556066
E-Mail: info@ecomda.de
Internet: www.ecomda.de