Vollsortimenter schlägt Discounter: Laut einer Umfrage hat Edeka bei der Frage nach einem besonders angenehmen Einkaufserlebnis Aldi überholt. Der Discounter bleibt aber preiswürdigster Anbieter.

Edeka steht bei der Kundenzufriedenheit mit 27,6 Prozent der Nennungen an erster Stelle und löst damit Aldi (24,8 Prozent), den Spitzenreiter der Jahre 2008 und 2010, ab - dies ergab eine Umfrage der Fachzeitung Horizont zur Wahrnehmung von Handelsketten.

Auch Rewe konnte seine Beliebtheit beim Kunden steigern: 2008 noch bei 19,9 Prozent, kletterte der Wert des Lebensmittelhändlers 2011 auf 23,7 Prozent - das bedeutet den dritten Platz.

Aldi bescheinigen Konsumenten aber weiterhin ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Fast jeder Zweite in Deutschland nennt den Discounter als Favorit, bei dem Preis und Qualität der Produkte stimmen. Davon sind sogar noch mehr Kunden überzeugt als 2010.

Preiswürdigkeit bleibet Aldi-Domäne

Mit insgesamt 45,7 Prozent beträgt der Aldi-Vorsprung in puncto Preiswürdigkeit damit mittlerweile 17 Prozentpunkte. Der Zweitplatzierte Lidl erreicht 28 Prozent, dahinter folgt Edeka mit 14,4 Prozent. Die Rewe Group muss einen Verlust von 4,1 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen und landet mit 11,1 Prozent auf Rang vier.

Die repräsentative Befragung wurde vom Frankfurter Link Institut für Markt- und Sozialforschung im Dezember 2011 unter 1.000 Personen ab 14 Jahren durchgeführt. Die vollständigen Ergebnisse veröffentlicht Horizont in der Ausgabe, die an diesem Donnerstag erscheint.