Bio-Produkte von Alnatura sind künftig bei Edeka zu haben. Alnaturas Vertriebsnetz wächst dadurch immens. Und die Edeka verbessert ihre Bio-Kompetenz.

Diese Kooperation bringt Dynamik in den Lebensmitteleinzelhandel. Ab Oktober sind Produkte des hessischen Bio-Händlers und -Produzenten in zahlreichen Märkten von Deutschlands größtem Lebensmittelhändler Edeka gelistet. Zusätzlich wird eine große Anzahl Alnatura-Babyprodukte in Demeter-Qualität bei Edeka eingeführt, teilt Alnatura mit. Damit habe sich seit Jahresanfang die Anzahl der Verkaufsstellen für das Sortiment des Bio-Unternehmens aus Bickenbach (südlich von Darmstadt) verdoppelt.

Hintergrund des "Systemwechsels" von Alnatura ist die Auslistung derer Produkte beim langjährigen Handelspartner dm-Drogeriemarkt, der nun auf Eigenmarken setzt. "Wir wollen bei Bio-Lebensmitteln eine eigene dm-Kompetenz und Markenvielfalt aufbauen", hatte dm-Geschäftsführer Erich Harsch in der "Huffington Post" die neue Strategie von Deutschlands größtem Drogeriehändler begründet.

Edeka-Sortiment wird aufgewertet

Alnatura wertet nun das Bio-Sortiment von Edeka deutlich auf. "Mit Alnatura haben wir zukünftig eine weitere starke Marke im Sortiment, die uns im Bio-Segment vom Wettbewerb differenzieren wird“, erläutert Edeka-Chef Markus Mosa.

Deutschlands größter Einzelhändler kämpft derzeit um den Kauf der rund 450 Supermärkte von Kaiser's Tengelmann. Jedoch befürchtete das Bundeskartellamt durch den Zusammenschluss weniger Wettbewerb und Preiserhöhungen. Im Frühjahr untersagte es das Vorhaben daher. Nun ist das Geschäft davon abhängig, ob Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine Erlaubnis erteilen wird.

Alnatura wächst und wächst

Alnatura wiederum baut seine Stellung als führendes deutsches Bio-Unternehmen aus. Aber auch in Österreich sind die Bickenbacher neuerdings stark präsent. Im Juni dieses Jahres wurden Kooperationen mit den Händlern Billa, Merkur, MPreis und Sutterlüty abgeschlossen. Seit April 2015 läuft zudem eine Kooperation von Alnatura mit dem Onlinehändler Gourmondo.

Auch das eigene Filialnetz wird immer größer. Voraussichtlich noch in diesem Jahr will der Händler den 100. Bio-Supermarkt eröffnen. Aktuell gibt es 97 Märkte in 44 Städten.

Alnatura wurde vor über 30 Jahren von Götz Rehn gegründet, der das Unternehmen nicht nur weiterhin führt, sondern auch regelmäßig in einem der eigenen Läden im Raum Darmstadt als ganz normaler Kunde einkauft. Mit rund 2.500 Mitarbeitern erwirtschaftete das Bickenbacher Unternehmen im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Umsatz von 689 Millionen Euro und damit ein Plus von 16 Prozent zum Vorjahr.