Immer mehr Einkaufszentren entstehen in den deutschen Innenstädten. Die Branche gibt sich kampflustig.

„Gut integrierte Shopping-Center gewinnen stark an Bedeutung”, stellte Wolfgang R. Bays, Vorstandsvorsitzender des German Council of Shopping Centers, anlässlich des diesjährigen „German Council Congresses” fest. Beim Branchentreffen trafen sich rund 500 Vertreter der Shopping-Center-Branche in Berlin.
 
„Allein bis zum Jahr 2010 entstehen rund eine Million Quadratmeter neue Verkaufsfläche in 40 Innenstädten Deutschlands”, sagte Bays .

Laut Bays werden die neuen Center nicht nur den klassischen Warenhäusern weiter den Rang ablaufen, sondern auch verstärkt die Objekt auf der Grünen Wiese in den Schatten stellen.

Auf dem Kongress wurde der Douglas-Aufsichtsrat Jörn Kreke mit dem „Award of Excellence” für sein außergewöhnliches Lebenswerk und dem vorbildlichen Engagement zur Entwicklung einer positiven Beziehung zwischen Einkaufszentren und den Städten geehrt.