Nach der fünften Verhandlungsrunde haben sich Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter des bayerischen Groß- und Außenhandels auf einen Tarifabschluss geeinigt.

und eine viertel Million Beschäftigte im Groß- und Außenhandel in Bayern bekommen demnächst mehr Geld. Arbeitgeber und Arbeitnehmer einigten sich am Donnerstag in der fünften Runde der Tarifverhandlungen, wie der Landesverband Groß- und Außenhandel am Abend mitteilte.

Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Er sieht vor, dass die Löhne und Gehälter nach zwei Null-Monaten um 3,0 Prozent und nach 12 Monaten um weitere 2,1 Prozent steigen. Wer Gehalt bezieht, bekommt 2014 außerdem einmalig 90 Euro, Lohnempfänger einmalig 120 Euro. Die bisher geltenden Altersstufenregelung für Angestellte, die gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verstieß, ist abgeschafft.