Strategische Kooperationen, wie die aktuelle Partnerschaft zwischen der Auktions-Plattform Goodax.com und der Dresdner Bank-Tochter allago, sollen ermöglichen, dass ein Großteil des Einkaufs eines Unternehmens unter einem virtuellen Dach abgewickelt werden kann.

Strategische Kooperationen, wie die aktuelle Partnerschaft zwischen der Auktions-Plattform Goodax.com und der Dresdner Bank-Tochter allago, sollen ermöglichen, dass ein Großteil des Einkaufs eines Unternehmens unter einem virtuellen Dach abgewickelt werden kann.

One-Stop-Shopping nennt sich dieser Service, den Goodax.com und allago für ihre Kunden im Auge haben. Bisher hat sich jedes Unternehmen auf das eigene Geschäftsmodell konzentriert: Mit seinen Reverse Auctions bietet Goodax.com mittelständischen und großen Unternehmen eine Plattform, auf der sie ihre Bedarfe ausschreiben und diese von leistungsfähigen Lieferanten ersteigern lassen können. Das Hamburger Unternehmen bewegt sich dabei vor allem im Bereich Investitionsgüter und kostenintensive Dienstleistungen sogenannter genannter A- und B-Produkte. Dazu zählen etwa ein Jahresvertrag für die Gebäudereinigung, Produktionsmaterialien aus dem Automobilbau, Qualitätsstahl oder komplexe Produkte wie Leiterplatten. Das Mindestvolumen einer Auktion bei Goodax.com liegt bei etwa 100.000 DM.

Allago hingegen hat in seinem Angebot vor allem C-Warengruppen, rund 10.000 standardisierte Ge- und Verbrauchsgüter. "Unsere Kunden profitieren von dem erweiterten Angebot, das die Kombination aus beiden Geschäftsmodellen bietet", erläutert Michael Schnerring, Vorstand von Goodax.com, das Konzept. "Sie können jetzt sowohl ihre hochvolumigen wie auch die täglichen Bedarfe günstiger und schneller beschaffen, ohne dass die Unternehmen dafür eine aufwendige IT-Implementierung einsetzen müssen. Sie brauchen lediglich einen Browser." Beide Methoden sichern den Einkäufern Einsparpotenziale von bis zu 35% Prozent. Gerhard Otterbach, Geschäftsführer der allago GmbH: "Bis zu 50 Milliarden DM kann alleine der deutsche Mittelstand laut Marktforschungen durch konsequente Nachfragebündelung und Automatisierung jährlich einsparen." Zur Kooperation mit Goodax.com meint er: "Wir haben bewusst nach einem innovativen Partner im Bereich professioneller Reverse Auctions gesucht - und ihn in Goodax.com ... gefunden."

Die gemeinsame Technologiebasis erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Goodax.com und allago: Beide Plattformen wurden auf Basis von Enfinity entwickelt, einem Programm des Marktführers Intershop. (AH)


FIRMENPROLILE:

GOODAX.COM ist eine unabhängige B2B-Handelsplattform von praxiserfahrenen Einkaufsmanagern aus der Industrie. Jahreskontrakte, Rahmenverträge und große Einzelbedarfe werden über umgekehrte Auktionen (Reverse Auctions) vermittelt. Über 40 Mitarbeiter an drei europäischen Standorten unterstützen Einkäufer bei der Reduzierung der Beschaffungskosten, weltweiten Erschließung neuer Beschaffungsquellen, Entlastung von umfangreichem Anfrage-/Ausschreibungsaufwand, Beratung und Implementierung.


allago ist der Einkaufs- und Servicepartner für kleine und mittelständische Unternehmen. Das Leistungsangebot umfasst derzeit über 10.000 Artikel des täglichen Büro- und EDV-Bedarfs und wird kontinuierlich erweitert. Neben besonders günstigen Preisen bietet allago ein umfassendes Serviceangebot. Bestellte Waren werden innerhalb von 24 Stunden geliefert und können innerhalb von 14 Tagen auch problemlos wieder zurückgegeben werden. Durch die Funktion des Einkaufsassistenten werden die Einkaufsprozesse stark vereinfacht, und die Ausgabentranparenz wird deutlich erhöht.


KONTAKT:

Goodax.com
Jan Christiansen
Director Communications
Tel. 040-8908160
E-Mail: jan.christiansen@goodax.com
Internet: www.goodax.com

allago
Clemens Heitmann
Tel. 069-26350750
E-Mail: presse@allago.de
Internet: www.allago.de