Elektronische Dokumente haben bisher eher eine untergeordnete Rolle bei Gerichtsentscheidungen gespielt. Für Rechtswissenschaftler stellt dabei aber vor allem die Tatsache ein großes Problem dar, dass elektronische Signaturen bei einer Formatumwandlung des Original-Dokumentes verloren gehen.

Elektronische Dokumente haben bisher eher eine untergeordnete Rolle bei Gerichtsentscheidungen gespielt. Für Rechtswissenschaftler stellt dabei aber vor allem die Tatsache ein großes Problem dar, dass elektronische Signaturen bei einer Formatumwandlung des Original-Dokumentes verloren gehen. Um die Rechtssicherheit elektronischer Dokumente auch langfristig zu gewährleisten, hat die Universität Kassel nun im Rahmen des Forschungsprojektes "TransiDoc" ein Verifikationstool entwickelt, das Dokumente bei einer Formatumwandlung mit einem elektronischen Siegel ausstattet. (KC)