Mehr als 80% der Führungskräfte glauben, dass entweder die Telekom oder Mannesmann als erster in der Lage sein werden, eine funktionierende UMTS-Lösung anzubieten.

Mehr als 80% der Führungskräfte glauben, dass entweder die Telekom oder Mannesmann als erster in der Lage sein werden, eine funktionierende UMTS-Lösung anzubieten.

Wie eine Umfrage des Hamburger Forschungs- und Beratungsinstituts MediaTransfer AG unter 750 Entscheidern ergab, trauen 40,3% der Befragten dem Mannesmann-Konsortium und 40% der Telekom eine schnelle Umsetzung zu. Weit abgeschlagen landeten Mobilcom (9,7%), VIAG Intercom (4,1%), E-Plus (2,3%) und die ausländische Bietergruppe 3G (0,8%) auf den Plätzen.

Der Telekom trauen mit 41,6 % der Befragten vor Mannesmann mit 28,1% ebenfalls zu, den höchsten Nutzwert zu schaffen. Allerdings befürchten die deutschen Entscheider auch, dass sich dies auf den Preis auswirken wird: Nur 9,7% glauben, dass Mannesmann der günstigste Anbieter wird, gar nur 7,6% trauen dies der Telekom zu. Hier liegen Mobilcom und VIAG Intercom mit jeweils 25,6% gemeinsam an der Spitze vor E-Plus (16,9%). (RS)

KONTAKT:

MediaTransfer AG
Henner Förstel
Rothenbaumchaussee 38
20148 Hamburg
Tel. 040/669 625- 0
Fax 040/669 625- 29
E-Mail: h.foerstel@mediatransfer.de
Internet: www.mediatransfer.de