Das Internet wird mehr und mehr zu einem klassischen Medium der Informationsbeschaffung: In Deutschland nutzt jeder Dritte das Internet zu beruflichen Zwecken.

Das Internet wird mehr und mehr zu einem klassischen Medium der Informationsbeschaffung: In Deutschland nutzt jeder Dritte (10,2 Mio.) das Internet zu beruflichen Zwecken. So lautet eines der Ergebnisse der "Leistungsanalyse Fachmedien 2001", einer Basisstudie der Deutschen Fachpresse.

Männer sind als berufliche Online-Nutzer klar in der Mehrzahl (66%). Die 30- bis 39-Jährigen führen mit 36% das soziodemografische Ranking an. Weit abgeschlagen sind die Beschäftigten über 60 Jahre, die lediglich die 2%-Marke erreichen.

Am häufigsten besucht werden Online-Angebote von Produkt- und Dienstleistungsanbietern: 62% besuchen diese Sites während durchschnittlich 14 Stunden pro Monat. 44% der beruflichen Online-Nutzer klicken sich auf die Online-Auftritte der Fachverlage und verweilen dort durchschnittlich 16 Stunden pro Monat. Mit 34% weisen Online-Plattformen für Einkauf und Beschaffung den geringsten Besucherwert auf, können dafür aber die längste Verweildauer für sich beanspruchen (durchschnittlich 17 Stunden pro Monat).

In der Studie werden 85% (8,6 Mio.) aller beruflichen Online-Nutzer als Entscheidungsträger und Entscheidungsbeteiligte in ihren Unternehmen identifiziert. Dabei wird das Internet von den Top-Entscheidern (16%) am wenigsten genutzt. Die professionellen Entscheider liegen mit 33% nur knapp hinter den Entscheidungsbeteiligten (36%).

Die Leistungsanalyse Fachmedien 2001 untersucht unter besonderer Berücksichtigung der Fachzeitschriften und deren Online-Angebote die Rolle der einzelnen Informationsquellen für die Kommunikation mit professionellen Entscheidern. Mit den Ergebnissen dieser Untersuchung legt die Deutsche Fachpresse zum zweiten Mal nach 1995 Informationen vor, die die Diskussion zwischen Werbetreibenden, Agenturen und Fachverlagen auf eine qualifizierte Grundlage stellen sollen.

Weitere Untersuchungsergebnisse können unter www.fachpresse.de abgerufen werden. (ST)


KOTNAKT:

Deutsche Fachpresse
Großer Hirschgraben 17 - 21
60311 Frankfurt am Main
Tel. 069-1306326
Fax 069-1306417
E-Mail: bv-fachpresse@t-online.de
Internet: www.fachpresse.de