Der Otto-Konzern musste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001/2002 leichte Umsatzeinbussen hinnehmen. Positiv fällt hingegen das globale Online-Geschäft von Otto aus: Hier konnten die Umsätze um mehr als die Hälfte gesteigert werden.

Der Otto-Konzern musste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001/2002 leichte Umsatzeinbussen hinnehmen. Positiv fällt hingegen das globale Online-Geschäft von Otto aus: Hier konnten die Umsätze um mehr als die Hälfte gesteigert werden.

Otto erhöhte die weltweiten Online-Umsätze im reinen Endverbrauchergeschäft (B2C) um 56% von 1,1 Mrd. Euro auf nunmehr 1,7 Mrd. Euro. Damit stärkt Otto seine führende Position als weltweite Nummer 2 hinter Amazon. Bei der Einzelgesellschaft Otto Versand, Hamburg, übertrifft der Online-Anteil am Umsatz mit rund 490 Mio. Euro entsprechend plus 42% bereits deutlich die 10%-Marke.

Mit hohen zwei- bis dreistelligen Zuwachsraten entwickeln sich nach Angaben von Otto auch die neuen Multichannel- und Internet-Joint Ventures beziehungsweise Start-Ups wie Obi@Otto, travelchannel.de, Travelocity Europe, myToys, discount24, Mexx Direct, Otto Supermarkt Service. Im Verlauf der vergangenen 3 Jahre hat Otto rund 250 Mio. Euro in dieses zukunftsträchtige strategische Geschäftsfeld investiert. (ST)


KONTAKT:

Otto Versand GmbH & Co.
Wandsbeker Straße 3-7
22179 Hamburg
Tel. 040-64610
Fax 040-6461449
Internet: www.otto.com